+
Bärbel Themann, Leiterin der Katholischen Hauptschule am Merkelheider Weg in Marl-Hamm. Foto: Torsten Janfeld (Archiv)

Anmelde-Woche

13 Kinder wollen zur Hauptschule gehen

  • schließen

MARL - 700 Kinder wechseln am Ende des Schuljahres an eine weiterführende Schule. In der vergangenen Woche waren Eltern aufgefordert, die Anmeldungen an den Schulen ihrer Wahl auszusprechen. Noch sind die Zahlen nur vorläufig und unter Verschluss, aber so wie es aussieht, hat die Katholische Hauptschule gute Aussichten, im Sommer eine Eingangsklasse bilden zu können.

13 Kinder hat Schulleiterin Bärbel Themann bereits auf ihrer Liste stehen. „Im letzten Jahr waren es nach der Anmeldewoche nur sechs. Die Zahl hat sich mehr als verdoppelt“, freut sich die Schulleiterin. Gleichwohl kann sie noch nicht komplett aufatmen. 18 Kinder braucht es, um eine Eingangsklasse bilden zu können.

Zu Beginn dieses Schuljahres ging das in der fünften Klasse bekanntlich nur, weil die Bezirksregierung eine Sondergenehmigung erteilt hatte, auch fünf Kinder aus den internationalen Förderklassen in die Eingangsklasse aufzunehmen. Nach mehr als einem halben Jahr habe die besagte fünfte Klasse zwar immer noch 18 Schüler, die Zusammensetzung sei aber längst eine andere. Die Sprachförderkinder seien nicht mehr in der Klasse, dafür seien andere reguläre Fünftklässler gekommen.

100 Kinder noch nicht angemeldet

Bärbel Themann freut sich nach der Anmeldewoche vor allem auch über eines: „Die Familien haben sich alle bewusst für uns entschieden, wir sind für alle der Erstwunsch. Die Kinder kommen nicht, weil sie woanders abgewiesen wurden. Das ist eine Wertschätzung unserer Arbeit.“ Die Schulleiterin ist optimistisch, dass die Klasse bis zu den Sommerferien voll wird. Erfahrungsgemäß kämen immer noch einzelne Nachrücker.

Aktuell sind 100 der 700 Kinder noch nicht verteilt. Das erfuhr unsere Zeitung im Gespräch mit verschiedenen Schulleitern. Das Schulamt bestätigte die Zahl auf Nachfrage. „In den umliegenden Städten laufen die Anmeldeverfahren noch. Erfahrungsgemäß wählen ca. 90 Schüler pro Jahr Schulen in anderen Städten“, erklärte Stadtsprecher Daniel Rustemeyer auf Nachfrage. Mitte März sei für Marl mit verlässlichen Zahlen zu rechnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten

Kommentare