+
30 Pappeln an der Hülsbergstraße werden im Januar abgesetzt.

Bäume gefährden Verkehr

Stadt lässt 30 Pappeln stutzen

MARL - Die Arbeiten an der Hülsbergstraße beginnen am 2. Januar.

Um das Gelände des Technischen Hilfswerks (THW) an der Hülsbergstraße lässt die Stadt ab Mittwoch, 2. Januar, 30 Pappeln absetzen. Die Maßnahme ist nötig, weil die Bäume nicht mehr standfest sind und dadurch eine Gefahr für Passanten und Verkehrsteilnehmer darstellen.

Wie das Planungs- und Umweltamt mitteilt, sind die Bäume bereits in großen Teilen vertrocknet. Im Stamm- und Kronenbereich befinden sich Faulstellen. Das sogenannte „Absetzen“ bedeutet übrigens nicht die vollständige Beseitigung der Pappeln.

Zunächst werden lediglich abstehende Äste entfernt. Danach werden die Stämme etappenweise von oben nach unten abgesägt. Am Ende bleiben die Stämme auf einer Höhe von etwa zwei Metern stehen. Im Frühjahr treiben sie dann neu aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Keine Verletzten nach Brand in Kinderwelt - Stadtkämmerer Grunwald äußert sich zum Wiederaufbau
Keine Verletzten nach Brand in Kinderwelt - Stadtkämmerer Grunwald äußert sich zum Wiederaufbau
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit

Kommentare