+
Nicht schön anzusehen: Der nicht ausgebaute Teil der Ringerottstraße.

Baumaßnahme startet bald

Ringerottstraße steht vor Vollendung

  • schließen

MARL - Anwohner können sich auf eine durchgehene Asphaltschicht freuen.

Anwohner der Ringerottstraße können sich freuen: Die Straße wird bald durchgängig gut zu durchfahren sein. Der Zentrale Betriebshof hat angekündigt, schon bald das letzte Teilstück zwischen Georg-Herwegh- und Hülsbergstraße Straße mit einer neuen Fahrbahndecke zu versehen. Los soll es im April gehen, teilt ZBH-Leiter Michael Lauche auf Nachfrage mit.

Einen genauen Starttermin gibt es noch nicht. Lauche: „Das machen wir abhängig vom Wetter.“ Mittlerweile sei aber eine Firma gefunden worden, die den Auftrag übernimmt. „Derzeit ist es schwierig, für manche Ausschreibungen überhaupt Angebote zu erhalten“, schildert Michael Lauche die Situation und stellt außerdem klar: „Bei der Ringerottstraße handelt es sich nicht um eine Sanierung, sondern um deren Endfertigstellung.“ Darauf warten viele Anwohner schon seit Jahren. Kosten für diese Maßnahme entstehen den Anwohnern übrigens nicht. „Die Vorauszahlung dafür wurde bereits durch die Straßenerschließungsbeiträge geleistet“, erklärt er weiter. Wie lange die Arbeiten dauern werden, ist noch unklar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der Kinderwelt: Jetzt steht die Brandursache fest
Nach dem Feuer in der Kinderwelt: Jetzt steht die Brandursache fest
Riesen-Schaden nach Kinderwelt-Brand, Waltroper Parkfest startet, keine Spur vom Bochumer Ausbrecher
Riesen-Schaden nach Kinderwelt-Brand, Waltroper Parkfest startet, keine Spur vom Bochumer Ausbrecher
Umweltamt warnt vor Rußpartikeln in Oer-Erkenschwick - so sollen sich die Bürger verhalten
Umweltamt warnt vor Rußpartikeln in Oer-Erkenschwick - so sollen sich die Bürger verhalten
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?

Kommentare