+
An der Gräwenkolkstraße beginnen am Montag Kanalarbeiten.

Baustelle in Sinsen

Kanalarbeiten dauern bis zum Herbst

MARL - Die Gräwenkolkstraße ist ab Montag gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert.

Die Gräwenkolkstraße in Sinsen wird ab kommenden Montag, 28. Januar voll gesperrt. Dort beginnen die Arbeiten für die neue Kanalisation. Die Bauarbeiten dauern nach Angaben der Stadtverwaltung voraussichtlich bis zum Herbst dieses Jahres. Autofahrer werden über die Halterner Straße umgeleitet, der Lkw-Verkehr soll den Baustellenbereich großräumig über die Lipperandstraße und den Ovelheider Weg umfahren. Die Umleitung ist ausgeschildert. Anlieger müssen sich auf Behinderungen einstellen.

Die Zufahrt zu Grundstücken und Parkplätzen kann nicht jederzeit garantiert werden. „Die Gewerbetreibenden sind jedoch stets zu erreichen“, betont Michael Lauche, Leiter des Zentralen Betriebshofes der Stadt Marl (ZBH). Betroffene Anlieger sollen von der bauausführenden Firma Lüllmann Bau aus Münster aber rechtzeitig über die Sperrungen informiert werden (02 51 / 71 80 40). Die Arbeiten beginnen am Montag im Bereich der Almina Eventhalle. Die Gräwenkolkstraße muss im Bereich des Baufeldes für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. „Die Baustelle bewegt sich fortlaufend in Richtung Halterner Straße“, erklärt Michael Lauche. „Anwohner können ihre Grundstücke über die Halterner Straße weiterhin ansteuern“.

Parkplatz am Bahnhof Sinsen bleibt erreichbar

Auch der Park-and-Ride-Parkplatz am Bahnhof in Sinsen sei „jederzeit über die Bahnhofstraße anzufahren“. Ebenso sind die Eventhalle, die Vestalm und die Firma Fehlings durchgehend zu erreichen. Die Zufahrt ist ausgeschildert.Die Vollsperrung der Gräwenkolkstaße für den Durchgangsverkehr ist nach Angaben der Stadtverwaltung wegen der benötigten Breite für die Baugrube notwendig. Fußgänger und Radfahrer können die Fuß- und Radwege auch in Höhe der Baugrube uneingeschränkt nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
Ohne Führerschein im fremden Auto unterwegs - dieser Fall gibt der Polizei Rätsel auf
Ohne Führerschein im fremden Auto unterwegs - dieser Fall gibt der Polizei Rätsel auf
Einstimmung aufs "Fest der Feste": 150 Weihnachtsmärkte der Region auf einen Blick
Einstimmung aufs "Fest der Feste": 150 Weihnachtsmärkte der Region auf einen Blick
Stabile Gebühren in Datteln: Es bahnt sich sogar Entlastung an
Stabile Gebühren in Datteln: Es bahnt sich sogar Entlastung an
Kreiselbau in Suderwich: Fehlende Schilder und Warnbaken stiften Verwirrung
Kreiselbau in Suderwich: Fehlende Schilder und Warnbaken stiften Verwirrung

Kommentare