Bericht im Ausschuss

Mehr Kinder aus Familien genommen

  • schließen

MARL - IIm Jahr 2018 gab es in Marl besonders viele Inobhutnahmen von häufig sogar mehreren Kindern aus einer Familie. Auch die Zahl der der Unterbringungen von Säuglingen und Kleinkindern mit Einverständnis der Sorgeberechtigten ist gestiegen.

Im Kinder- und Jugendhilfeausschuss der Stadt Marl stellt das Jugendamt am Mittwoch, 22. Mai, ab 16 Uhr, den Bericht über die Hilfen zur Erziehung für das Jahr 2018 vor.

Gestiegen sind in Marl demnach auch die Kosten für Vollzeitpflege und Heimunterbringung. Im Ausschuss am Mittwoch geht es unter anderem auch um die Satzung über die Elternbeiträge in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege, sowie der offenen Ganztagsschule.

Der Ausschuss für Kinder- und Jugendhilfe tagt in öffentlicher Sitzung am Mittwoch, 22. Mai, 16 Uhr, bei WiLLmA am Hülser Markt.

Außerdem berichtet die Verwaltung über ihre Erfahrung mit dem Kita-Navigator, der Eltern die Suche nach freien Kindergartenplätzen erleichtern soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen
Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen
Brinkforth-Überfall: Prozess endet mit Paukenschlag
Brinkforth-Überfall: Prozess endet mit Paukenschlag
Schwerer Cyber-Angriff auf "NextPharma": Hacker wollen Lösegeld erpressen
Schwerer Cyber-Angriff auf "NextPharma": Hacker wollen Lösegeld erpressen

Kommentare