Beschluss aus November

Rat fordert Stadt zu personellen Maßnahmen auf

  • schließen

MARL - Altenhilfe und die Gleichstellung von Mann und Frau soll im Rathaus - auch personell - wieder auf sichere Beine gestellt werden. Dazu fordert der Rat die Stadtverwaltung auf.

Bereits in der Ratssitzung vom 19. November war die vom Seniorenbeirat geforderte Wiederbesetzung der Koordinierungsstelle für die Altenhilfe auf Antrag von SPD- und CDU-Fraktion vom Rat beschlossen worden. Bisher wurde der Beschluss vom Bürgermeister nicht umgesetzt.

In der vergangenen Woche modifizierte der Rat den Beschluss nun dahingehend, dass die Aufgabe der Altenkoordination „anteilig auf eine vorhandene Stelle innerhalb der Verwaltung verortet wird“ und forderten die sofortige Umsetzung. Mehrfach sei im Sozialausschuss die Aufgabe Altenkoordination und die personelle Zuordnung diskutiert und mit großer Mehrheit gefordert worden. In den Haushaltsberatungen sei vom Rat beschlossen worden, diese Stelle mit dem Aufgabenspektrum auf eine vorhandene Stelle im Stellenplan zu übertragen. Das müsse nun passieren.

Was den Aufgabenbereich Gleichstellung betrifft, verwiesen die Fraktionen darauf, dass dieses eine Pflichtaufgabe der Stadtverwaltung ist. Auch die Stellvertretung im Krankheitsfall - die Beauftragte ist langfristig erkrankt - müsste deshalb geregelt sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen: Ein Star wird besonders gewürdigt
Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen: Ein Star wird besonders gewürdigt
Schreie und Bisse: Junge Marlerin wehrt unsittliche Übergriffe ab - Täter ist auf der Flucht
Schreie und Bisse: Junge Marlerin wehrt unsittliche Übergriffe ab - Täter ist auf der Flucht
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
Nach Frontal-Unfall und Flucht: Es gibt einen Verdächtigen - der ist jetzt im Krankenhaus
Nach Frontal-Unfall und Flucht: Es gibt einen Verdächtigen - der ist jetzt im Krankenhaus
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis

Kommentare