+

Betriebshof plant Flutmulde

Schutz gegen Hochwasser

  • schließen

MARL - Die Überflutungen durch den Dümmerbach sollen durch mehrere Baumaßnahmen gestoppt werden.

Damit der Dümmerbach bei Starkregen nicht mehr über die Ufer tritt, will der Zentrale Betriebshof zwischen der Sporthalle der August-Döhr-Schule und den Gärten in der Gaußstraße eine 3000 Kubikmeter große Flutmulde bauen. Anfang 2019 sollen die Arbeiten beginnen.

Beim letzten Unwetter im Juni 2016 standen die Gärten an der Gaußstraße unter Wasser. Auch zwei Jahre zuvor, im Juli 2014, trat der Dümmerbach über die Ufer.

Der Flutprävention wird auch ein Regenrückhaltebecken dienen, das ebenfalls zum Beginn des kommenden Jahres gebaut werden soll. Es wird ein Fassungsvermögen von 2050 Kubikmetern haben und zwischen der Rappaportstraße und der Sportanlage Triple X entstehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle
Sternschnuppen im November 2019: So sehen Sie heute Nacht die Leoniden
Sternschnuppen im November 2019: So sehen Sie heute Nacht die Leoniden
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte

Kommentare