"Birds on Planes" im Interview

Das Ziel ist die größere Bühne

MARL - Seit sieben Jahren gibt es die Marler Band "Birds on Planes". Die ersten sechs Jahre machten die fünf Mitglieder als Akustik Coverband unter dem Namen „The Opening Hour“ Musik. Im Interview mit Redaktionsmitglied Lucas Kurth erzählen sie von ihrer Arbeit und Wünschen für die Zukunft.

Ihr spielt vorwiegend Rock und Alternative oder? Könnt Ihr Euch vorstellen in Zukunft auch andere Genre zu spielen? Ja, so könnte man es bezeichnen. Am ehesten würden wir uns dem Grunge zugehörig fühlen. Aber von Genres halten wir eh nicht sonderlich viel. Die Musik, die wir machen, ist eben das, was dabei rauskommt, wenn wir zusammen in einem Proberaum stehen. Das war nie geplant oder so. Wir schließen nicht aus dass in Zukunft auch mal etwas Genre „fremdes“ in unserer Musik zu hören sein wird. Ein Techno oder Hip Hop Album wird es von uns aber wohl eher nicht geben Wie habt Ihr euch kennengelernt, was verbindet euch? Gegründet haben wir uns am 19. Juli vor sieben Jahren. Unser Bassist wurde damals gefragt, ob er für eine kleine Konzertreihe in Marl ein paar Lieder auf der Akustikgitarre spielen möchte. Wir hießen „The Opening Hour“, eine Akustik Coverband . Aber uns allen juckten die Finger. Wir wollten lauter werden. Seit Anfang 2018 sind wir unter dem Namen „Birds on Planes“ unterwegs. Wie viele Alben und Singles habt Ihr bereits veröffentlicht? Was sind aktuelle Planungen für ein mögliches Album? Es gibt auf unserem Youtube-Kanal bisher vier Demo Songs zu hören. Diese sind im Studio bei einem Freund entstanden. Seit dem 13. August sind wir allerdings in einem professionellen Studio und nehmen noch ein paar Songs in auf. Diese werden dann auf Youtube veröffentlicht. Daraus entsteht bestimmt auch ein Mini-Album mit ein paar Liedern. Was war Euer bisheriger größter Auftritt, was Euer größter Erfolg? Wir waren im Finale des Sparkassen „Clubraum Contests“. Unseren bisher größten Auftritt hatten wir bei der Eröffnung der Ruhrfestspiele in Recklinghausen. Welche Ziele habt Ihr für die Zukunft? Was wünscht ihr Euch? Wir sind, wie gesagt, jetzt erst mal im Studio. Sobald wir die Songs fertig haben, werden wir die Musik so weit verbreiten wie möglich. Wir wünschen uns auch, auf größeren Bühnen spielen zu können und mehr Konzerte zu spielen.

Einen Auftritt von „Birds on Planes“ bei unserem Sender cityInfo.TV gibt es unter - zeitung.de/video

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen? DWD warnt bereits
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen? DWD warnt bereits
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar "Netto" überfallen - doch es gab ein Hindernis
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar "Netto" überfallen - doch es gab ein Hindernis
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit

Kommentare