boje-Theatergruppe spielt

Das Tagebuch der Anne Frank

MARL - Am Mittwoch, 27. März, – nach monatelanger Probenarbeit – führt das Theaterensemble des HoT Boje das Stück „Das Tagebuch der Anne Frank“ im TM auf. Der Vorhang im Theater Marl hebt sich um 19.30 Uhr.

Bereits vor zwei Jahren hat die boje-Truppe das Stück mit großem Erfolg aufgeführt. Die Laiendarsteller wurden danach noch zum Kirchentag nach Berlin eingeladen, um das „Tagebuch der Anne Frank“ auch dort aufzuführen. In seinen Aufzeichnungen hielt das junge jüdische Mädchen sein trauriges Schicksal während der NS-Zeit fest. „Wir haben uns entschlossen, das Stück in diesem Jahr noch einmal auf die Bühne zu bringen“, so Boje-Leiter Jörg Zahlmann, der das Theaterprojekt am evangelischen Jugendheim 1993 ins Leben gerufen hat. Inzwischen tritt die Gruppe, die sich mittlerweile zu einem Mehr-Generationen-Projekt entwickelt hat, regelmäßig im TM auf. Die musikalische Leitung hat Niclas Floer inne, die Regie hat Silke Eumann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln

Kommentare