+
Die Brücke an der Rottstraße über die Eisenbahnlinie ist seit einem halben Jahr gesperrt.

Brücke an Rottstraße fertig

Bauarbeiten abgeschlossen

MARL - Die Brücke an der Rottstraße erstrahlt in neuem Glanz. Wie der Zentrale Betriebshof der Stadt Marl (ZBH) mitteilt, sind die Verstärkungs- und Sanierungsarbeiten an dem Brückenbauwerk über die S-Bahnstrecke Haltern-Essen abgeschlossen.

Ab sofort ist die Brücke als Geh- und Radweg freigegeben. Fußgänger und Radfahrer dürfen sich jetzt auf eine direkte Verbindung zwischen der Polsumer Straße und Kötterweg freuen“, berichtet ZBH-Chef Michael Lauche. Für Kraftfahrzeuge sei eine Befahrung der Brücke nicht mehr möglich. Lauche: „Die ursprüngliche Tragfähigkeit von zwölf Tonnen konnte nicht mehr erreicht werden“. Auf beiden Seiten der Brücke wurden daher Absperrpfosten eingebaut.

Bevor im Juni die Bauarbeiten zur Verstärkung und Sanierung der Brücke starteten, mussten zunächst statische Untersuchungen und eine Wirtschaftlichkeitsberechnung angefertigt werden. Alle Arbeiten waren bei der Deutschen Bahn anzumelden sowie Genehmigungen von Sperrpausen abzuwarten. „An der Brücke konnte nur gebaut werden, wenn keine Züge fuhren“, erklärt Michael Lauche die zeitliche Bauabfolge. Die Brücke musste im September 2015 aufgrund von Problemen in der Tragfähigkeit für jegliche Nutzung gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Anwohner wundern sich: Wem gehören die wilden Pfauen in Sinsen?
Anwohner wundern sich: Wem gehören die wilden Pfauen in Sinsen?
Fehlstart abwenden - Bezirksliga-Absteiger SW Röllinghausen steht unter Druck
Fehlstart abwenden - Bezirksliga-Absteiger SW Röllinghausen steht unter Druck
Dattelns A-Ligisten mit Lust und Frust in die ersten Heimspiele der Saison
Dattelns A-Ligisten mit Lust und Frust in die ersten Heimspiele der Saison
Nachlegen heißt beim SV Vestia das Zauberwort
Nachlegen heißt beim SV Vestia das Zauberwort
Leroy Sané zum FC Bayern? Entscheidung ist gefallen! Glasklare Ansage von Rummenigge
Leroy Sané zum FC Bayern? Entscheidung ist gefallen! Glasklare Ansage von Rummenigge

Kommentare