Bürgerwerkstatt zur Mobilität

Sinsener sagen heute, wie sie in Zukunft durch den Stadtteil fahren wollen

MARL - Zwei Bürgerwerkstätten zum Thema „klimafreundliches Mobilitätskonzept“ haben bereits stattgefunden. Heute Abend geht es in die dritte Runde.

Treffen ist von 18.30 bis 20.30 Uhr im katholischen Gemeindezentrum Liebfrauen an der Schulstraße 102. Dort wird zum einen das gesamte Konzept in Kurzform präsentiert, zum anderen schwerpunktmäßig auf die Bereiche Hüls-Mitte, Hüls-Süd, Sinsen und Lenkerbeck eingegangen.

Mit einer Befragung von 3000 nach dem Zufallsprinzip ausgewählten Marler Haushalten begann im September 2017 die Arbeit am neuen Mobilitätskonzept für die Stadt. Nach mehreren Bürgerwerkstätten, in denen Marlerinnen und Marler ihre Vorschläge einbringen konnten, haben drei Planungsbüros (StadtKinder, StadtVerkehr und grasy + zanolli engineering) die Anregungen und Vorschläge ausgewertet und weitere Daten erhoben.

Das Konzept steht unter der Überschrift „Klimafreundlich mobil“. Jetzt stellen die Planer ihre Vorschläge für die Zukunft des motorisierten und nicht motorisierten Verkehrs in Marl mit dem städtischen Planungsamt zur Diskussion.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Sprengstoffexplosion in der Dattelner Innenstadt: Jugendliche stellen sich der Polizei
Sprengstoffexplosion in der Dattelner Innenstadt: Jugendliche stellen sich der Polizei
Streit um Hunde eskaliert in Herten - Mann schlägt Frau mit der Faust ins Gesicht
Streit um Hunde eskaliert in Herten - Mann schlägt Frau mit der Faust ins Gesicht
Kassenautomat explodiert in Datteln, VRR will niedrigere Preise bei Bus und Bahn, BVB im Achtelfinale
Kassenautomat explodiert in Datteln, VRR will niedrigere Preise bei Bus und Bahn, BVB im Achtelfinale
Dorthin zieht die „Alte Schmiede“ in Marl
Dorthin zieht die „Alte Schmiede“ in Marl
Oberverwaltungsgericht Berlin verbietet eine Tempo-10-Zone - Oer-Erkenschwick ignoriert das Urteil
Oberverwaltungsgericht Berlin verbietet eine Tempo-10-Zone - Oer-Erkenschwick ignoriert das Urteil

Kommentare