+
Die erfolgreichen Schützen beim Dorffest: v.l. Simon Staschenuk (Zepter), Rolf Meier (Krone/St. Johannes Schützenbrüder Salzkotten), Axel Wilczewski (linker Flügel), Detlef Babel (Dorfkönig), Winfried Kalle (rechter Flügel), Kjazim Demerovski (Apfel).

Dorffest in Sinsen

Schützenkönig für einen Tag

MARL - Besucher freuten sich über gelungene Feier und wünschen sich baldige Wiederholung. Detlef Babel schoss den Vogel ab.

Erstmals wurde in Sinsen am Samstag der Dorfkönig für einen Tag ausgeschossen. Doch das Jubiläumsprogramm begann mit einem Festakt. Am Ehrendenkmal wurde den Sinsener Schützen die Ehrenplakette für ehrenamtliches Engagement des Landes Nordrheinwestfalen übergeben. Nachmittags folgte das Königsschießen. Neben den Sinsener Schützen gingen dabei auch Mitglieder der Schützenbrüder Salzkotten an den Start. Beim Wettkampf um die Königswürde blieben die Sinsener Bürger unter sich. Mit 17 Anwärtern begann ein spannender Titelkampf. Nach 260 Schüssen wurde der Vogel um 17.12 Uhr schließlich „vom Himmel“ geholt. Den Königstreffer landete der Sinsener Detlef Babel. Seine Regentschaft dauerte einen Tag. Er feierte sie mit den Insignienschützen Simon Staschenuk (Zepter), Rolf Meier (Krone), Axel Wilczewski (linker Flügel), Winfried Kalle (rechter Flügel) und Kjazim Demerovski (Apfel). Lange Partynacht im Schützenheim Als kleinen Preis und als Andenken an die Königswürde, wurde dem König noch eine Adlerfigur verliehen, auf die jedoch noch sein Name eingraviert werden muss. „Es gibt keine Verpflichtungen für den König, nur dass er mit der Schärpe den ganzen Abend tanzen muss“, witzelte Arvid Weber bei der Krönung. Dem Schützenfest folgte eine lange Partynacht am Schützenheim. Zum Abschluss der Jubiläumsfeier begann der Sonntagmorgen nach der großen Partynacht dann mit einem ökumenischen Gottesdienst. Bataillonskommandeur Arvid Weber versicherte, dass die Sinsener Schützen noch einige Geburtstage feiern werden: „175 Jahre, das ist eine lange Zeit. Bei dem Herzblut der Sinsener Schützen ist mir um die Zukunft unserer Gilde nicht bange“, sagte er. Die Besucher wünschten sich, das Dorffest wiederholen zu können. Im nächsten Jahr ist jedoch wieder das traditionelle Schützenfest mit dem Ausschießen des Schützenkönigs an der Reihe.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Ist das Kunst oder kann das weg - Nebenschauplätze beim Parkfest
Ist das Kunst oder kann das weg - Nebenschauplätze beim Parkfest
Motorradfahrer aus Recklinghausen stirbt bei Unfall auf A45 bei Dortmund
Motorradfahrer aus Recklinghausen stirbt bei Unfall auf A45 bei Dortmund

Kommentare