+
Im Fischerwäldchen an der Hülsstraße/Otto-Wels-Straße fanden in dieser Woche Aufräumarbeiten statt.

Eigentumer ließ aufräumen

Bewegung im Fischerwäldchen

MARL - Das Waldstück zwischen Otto-Wels- und Hülsstraße wurde von Müll und Wildwuchs befreit.

Am Montag machte uns Paul Wagner, Fraktionsmitglied der Wählergemeinschaft Die Grünen darauf aufmerksam, dass im sogenannten Fischerwäldchen an der Ecke Hülsstraße/Otto-Wels-Straße angeblich mit dessen Rodung begonnen worden sei. Wir machten uns selbst ein Bild und entdeckten in dem kleinen Waldstück tatsächlich die Spuren umfangreicher Arbeiten.

Die Mitte des Geländes war bis auf einige Bäume weitgehend frei begehbar, parallel zum durchlaufenden Loemühlenbach lagen abgesägte Stämme, Äste und Sträucher auf dem Boden. Holzfäller oder Gärtner trafen wir am Dienstag und Mittwoch vor Ort aber nicht mehr an.

Wald wurde vom Abfall befreit

Besitzer des Grundstücks ist Markus Römer, Geschäftsführer der Hülser Immobilienfirma Römer & Partner. Auf Nachfrage teilte er mit: „Mit den Arbeiten haben wir das Waldstück einfach nur sauberer gemacht. Wir haben den Wald vom Abfall befreit, der über die Jahre dort hineingeworfen wurde.“ Dazu gehörten laut Römer sogar Matratzen und Lattenroste. Entfernt wurde auch der Wildwuchs. „Der Müll hat locker für zwei bis drei Container gereicht“, sagt Römer.

Der gestellte Antrag für eine Bebauung des Fischerwäldchens mit 13 Wohnungen, einer Tiefgarage und einem Spielplatz (MZ 27.09.) ist nach Angaben von Markus Römer zwar noch nicht genehmigt, für das Grundstück gibt er jedoch Entwarnung: „Wir wollen das Umfeld in Hüls aufwerten. Dazu müssen wahrscheinlich auch noch einige Bäume weg, wir wollen aber nicht sinnlos alles abholzen.“ Markus Römer stellt außerdem klar, dass der Fischerwald ein Privatgrundstück ist. Auf solchen habe jeder Eigentümer das Recht, seinen Garten aufzuräumen oder umzugestalten. Dazu soll auch die Wiederherstellung baufälliger Elemente wie einer Mauer am Loemühlenbach gehören.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
TV-Eklat um Tim Mälzer - Koch vergreift sich gegenüber Zuschauerin im Ton
TV-Eklat um Tim Mälzer - Koch vergreift sich gegenüber Zuschauerin im Ton
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben

Kommentare