+
In Duisburg gehört die Fußgängerampel mit einem Bergmann bereits zum Stadtbild.

Als Erinnerung an den Bergbau

Rat will die "Kumpel-Ampel" für Marl

  • schließen

MARL. - Als Erinnerung, dass Marl Bergbaustadt war, will auch die SPD Ampelmännchen mit Helm und Grubenlampe und erhielt mit einen entsprechenden Antrag in der jüngsten Ratssitzung Unterstützung.

Im Oktober führte die Stadt Duisburg bundesweit die erste Bergmannsampel ein. Ein solches Stück Erinnerungskultur soll sich auch in Marl wiederfinden, so der Wunsch der Politik. Mögliche Standorte seien in der Nähe der früheren Zechen in Brassert, Hamm und Hüls sicher zu finden, so Bürgermeister Werner Arndt. Unterschiedliche Ansichten gibt es allerdings bei der Finanzierung. Eine neue Lichtzeichenanlage kostet geschätzt rund 1000 Euro. Dass die Bergmannsampel genehmigt wird, halten alle Fraktionen für mehr als wahrscheinlich – auch wenn die Nachbarstadt Recklinghausen mit ihrem Wunsch bei der Bezirksregierung in Münster schon einmal abgeblitzt ist. In der vergangenen Woche hatte NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst Verkehrsampeln mit lokalem Bezug grundsätzlich für genehmigungsfähig erklärt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Kripo ermittelt nach Brandursache
Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Kripo ermittelt nach Brandursache
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Straßen.NRW sperrt Anschlussstellen der A52  - Worauf Autofahrer jetzt achten müssen
Straßen.NRW sperrt Anschlussstellen der A52  - Worauf Autofahrer jetzt achten müssen

Kommentare