+
Die Rundturnhalle in Marl.

Fördermittel für Marl in Aussicht

Sportstätten erhalten 1,1 Millionen Euro

MARL - Die Stadt Marl bekommt für die Modernisierung und Sanierung ihrer Sportstätten insgesamt 1,1 Millionen Euro. Das Land unterstützt Um- und Neubaumaßnahmen.

Diese gute Nachricht verkündete der CDU-Landtagsabgeordnete Josef Hovenjürgen. Insgesamt stünden in NRW 300 Millionen Euro aus dem Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ zur Verfügung. „So eine hohe Förderung für den Sport hat es in Nordrhein-Westfalen bislang noch nicht gegeben“, erklärte Hovenjürgen.

Vereine und Verbände können ab sofort auf den Stadtsportverband mit Projektvorschlägen zugehen. Er kann dann ab dem 1. Oktober Vorschlagslisten beim Land einreichen. Mit den Fördergeldern sollen nachhaltige Modernisierungen, Sanierungen sowie der Umbau oder Ersatzneubau von Sportstätten und Sportanlagen finanziert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Von der Straße abgekommen: Fahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Von der Straße abgekommen: Fahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Training, Beruf, Hobbys: So tickt "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack privat
Training, Beruf, Hobbys: So tickt "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack privat
Vereins-Ausschluss – so reagiert der SV Herta 23 auf die Forderung von Westfalia Vinnum
Vereins-Ausschluss – so reagiert der SV Herta 23 auf die Forderung von Westfalia Vinnum

Kommentare