+
Frauen und Mädchen sind am 17. Februar zu Sport und Bewegung in der Rundsporthalle eingeladen.

Frauen machen Sport

Angebot von Aroha bis Zumba

MARL - Am 17. Februar lädt der StadtSportVerband zum Frauensporttag ein.

Ganz zwanglos können Mädchen und Frauen beim Marler Frauensporttag am Sonntag, 17. Februar, von 12 bis 17 Uhr verschiedene Sportarten ausprobiert werden. Eine Mitgliedschaft in einem Sportverein ist nicht notwendig. Wer Lust hat, mitzumachen, kann sich ab sofort anmelden. Die Marler Sportvereine und der StadtSportVerband (SSV) veranstalten den beliebten Frauensporttag wieder in der Rundsporthalle an der Hagenstraße. Die Vorbereitungen für die 18. Auflage laufen auf Hochtouren. „Im letzten Jahr gab es eine super Beteiligung und wir hoffen, dass auch in diesem Jahr wieder viele Mädchen und Frauen mitmachen“, sagt Ulrike Oenning, Frauenreferentin im SSV Marl.

Mehr als 100 Teilnehmerinnen können beim Frauensporttag gemeinsam Sport treiben. Zum Angebot gehört neben Aroha, Fitness und Zumba auch Bodystyling. „Dabei stehen Ausdauer, Fettverbrennung und Muskelaufbau im Mittelpunkt“, so Ulrike Oenning. „Zur Unterstützung des Trainings arbeiten wir mit kleinen Expander-Bändern, sogenannten Tubes“. In den Showteilen zeigen das Trampolinteam des VfL Hüls, die Cheerleader der DJK Lenkerbeck, das Showdanceteam „P2“ und die Tanzformation „DancELICIOUS“ des TSC Schwarz-Silber ihr sportliches Können. Zuschauerinnen und Zuschauer sind herzlich willkommen.

Nach dem Sport wird Energie getankt

Die Sportlerinnen und Gäste können sich im Bistro für kleines Geld mit Kaffee, Kuchen und kalten Getränken stärken und wieder Energie tanken. Der Erlös des Marler Frauensporttages geht an den Kinderschutzbund Marl. Neben bequemer Sportbekleidung sollten Handtücher mitgebracht werden. Karten für die Trainingsangebote gibt es für 6 Euro im Vorverkauf beim städtischen Sportamt (( 99-2854), bei den Übungsleiterinnen der Vereine oder für 8 Euro an der Tageskasse. Zuschauer sind herzlichwillkommen. Der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Erstes Aufatmen nach Schock-Tat in Gelsenkirchen: 13-Jährige wohl einziges Opfer
Erstes Aufatmen nach Schock-Tat in Gelsenkirchen: 13-Jährige wohl einziges Opfer
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln

Kommentare