+
Zu Gast in der Erlöserkirche ist im Dezember der Don Kosaken Chor Serge Jaroff unter der Leitung von Wanja Hlibka.

Gastspiel in Brassert

Don Kosaken kommen nach Marl

MARL - Der weltberühmte Chor singt im Dezember in der Erlöserkirche.

Der Don Kosaken Chor Serge Jaroff unter der Leitung von Wanja Hlibka gastiert auf Einladung des Heimatvereins Marl mit einer festlichen Konzertgala am Mittwoch, 5. Dezember, im Kulturzentrum Erlöserkirche an der Schachtstraße. Beginn ist um 20 Uhr. Der Vorverkauf läuft. Der Original Don Kosaken Chor Serge Jaroff war weltweit der wohl berühmteste Chor seiner Art. Er war von 1921 bis 1979 aktiv.

Nach einer ca. zwölfjährigen Pause ist der Chor nun wieder unter der Leitung von Wanja Hlibka, dem ehemals jüngsten Solisten Serge Jaroffs in den großen Konzerthallen und Kathedralen in Europa und seit 2007 auch im Fernen Osten zu hören. Tourneen durch Amerika und Australien sind in Vorbereitung.

Klangliche Besonderheiten bleiben erhalten

„Die Art der Interpretation der Gesänge, sowie die stimmlichen Möglichkeiten der Sänger, die ausnahmslos auch als Solisten in Erscheinung treten, sind Garant dafür, dass die typischen klanglichen Besonderheiten dieses Chores erhalten bleiben“, heißt es in der Ankündigung. Die Karten kosten im Vorverkauf 20 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Im Derby beim FC Spvgg. Oberwiese  präsentiert Teutonia SuS II zwei neue Spieler
Im Derby beim FC Spvgg. Oberwiese  präsentiert Teutonia SuS II zwei neue Spieler
Nach Fernsehgarten-Skandal: Nächste peinliche Aktion von Luke Mockridge vor Zeugen
Nach Fernsehgarten-Skandal: Nächste peinliche Aktion von Luke Mockridge vor Zeugen
In Herten baut Lidl einen topmodernen Riesen-Markt - jetzt steht das Eröffnungsdatum
In Herten baut Lidl einen topmodernen Riesen-Markt - jetzt steht das Eröffnungsdatum
Bochumer Häftling wie vom Erdboden verschluckt: Polizei sucht schon seit einer Woche
Bochumer Häftling wie vom Erdboden verschluckt: Polizei sucht schon seit einer Woche

Kommentare