+
Der Marler Schüler Jan Sniehota und sein Freund Andre Wieczorek entwickeln eine Überwachungsapp samt Elektroniktechnik fürs Smartphone.

Geld für die eigene Schule gewinnen

Vier junge Marler im Finale

  • schließen

MARL - Gleich vier Schüler aus Marl haben sich für das Finale des Technikpreis 2017 qualifiziert, den der VDE (Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik) jedes Jahr vergibt.

Jan Sniehota (17) aus Marl entwickelt mit Andre Wieczorek (17) aus Herne eine App, mit der man das eigene Heim überwachen und die Kaffeemaschine von unterwegs einschalten kann.

Der VDE Rhein Ruhr ist mit 36 000 Mitgliedern einer der größten technisch-wissenschaftlichen Verbände Europas. Jedes Jahr vergibt er den VDE-Technikpreis an kreative Schüler. Teilnehmer aus fast ganz NRW machen mit. Den zehn Finalisten mit den besten Ideen stellt der VDE einen Mentor an die Seite und zahlt ihnen 500 Euro Antrittsgeld, damit sie ihre Konzepte realisieren können. Der Hauptpreis ist mit 2 500 Euro dotiert und wird am 4. Juli in Mülheim an der Ruhr vergeben. Die Schüler gewinnen das Geld für die naturwissenschaftlich-technische Ausstattung ihrer Schule.

Auch Philipp Hochkamp (16) und Simon Prein (17) vom Albert-Schweitzer-Geschwister-Scholl-Gymnasium und Pascal Kreuznach (18) vom Gymnasium im Loekamp überzeugten die Technikpreis-Jury. Sie bauen neue Steuerelemente, die ausgediente Lego-Roboter ins Laufen bringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ab in die Sonne: Hierhin reisen die Dattelner
Ab in die Sonne: Hierhin reisen die Dattelner
Damit Bäume nicht verdursten, sollen Marler helfen
Damit Bäume nicht verdursten, sollen Marler helfen
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Vergewaltigung in Mülheim: Hauptverdächtiger (14) postete frauenfeindliches Video
Vergewaltigung in Mülheim: Hauptverdächtiger (14) postete frauenfeindliches Video

Kommentare