+
Zurzeit macht der Melody-Chor Winterpause. Am 8. Januar startet die Probenarbeit wieder.

Geld für Kinder

Spende statt Weihnachtsgeschenke

MARL - Der Marler Melody-Chor sammelt 566,06 Euro für den Deutschen Kinderschutzbund in Marl.

Der Marler Melody-Chor feierte jetzt seinen Jahresabschluss und spendete dabei insgesamt 566,06 Euro an den Deutschen Kinderschutzbund Marl (DKSB). Die Chor-Mitglieder verzichteten dafür auch in diesem Jahr auf Weihnachtsgeschenke. Birgitta Steckner, Nicole Annuss und Rüdiger Beckemeier nahmen den Scheck für den DKSB dankbar entgegen. Im Rahmen der Feier stellten sie auch die Arbeit des DKSB vor.

Spontane Sammlung

Michael Kleinsorge, der zweite Vorsitzende des Melody-Chors, freute sich, dass er neben der Spende des Chors von 300 Euro auch noch die bei einer spontanen Sammlung unter den Anwesenden zusammengekommenen 266,06 Euro an das Team des Ortsverbands Marl übergeben konnte. „Wir wollen einen bescheidenen Beitrag zur wichtigen Arbeit des Deutschen Kinderschutzbundes leisten“, sagt Michael Kleinsorge.

Im nächsten Jahr ist für den Melody-Chor wieder „Konzertjahr“. Die Mitglieder des Chores freuen sich jetzt schon auf die Frühjahrskonzerte am 28.. und 29. April sowie auf die Weihnachtskonzerte am 30. November und am 1. Dezember 2019. Die Konzerte finden natürlich wieder im Theater Marl statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Hertener vor Gericht: Hat der 33-Jährige 23 Syrer nach Deutschland geschleust?
Hertener vor Gericht: Hat der 33-Jährige 23 Syrer nach Deutschland geschleust?

Kommentare