Gemeinsam Spaß haben

Schülerinnen basteln mit Senioren für Karneval

MARL - Edith Pioronnek strahlt. „Der Platz bleibt für Tatjana frei“, bestimmt die alte Dame mit fester Stimme. Wie immer mittwochs werden die 15-Jährige und fünf Mitschülerinnen der Heinrich-Kielhorn-Schule schon freudig erwartet. Dieses Mal zum Basteln. Aus bunter Pappe und Krepp-Girlanden entstehen Karnevalshüte zur Weiberfastnacht.MARL

Auch Singen, Vorlesen oder Spielen stehen auf dem Programm, wenn die Schülerfirma „SoKo-Live“ zum freiwilligen Dienst ins Pro Talis Seniorenzentrum „Am Volkspark“ kommt. Seit Oktober ist Lehrerin Peggy Lange einmal wöchentlich mit Mädchen aus den Abschlussklassen der Heinrich-Kielhorn-Förderschule hier zu Gast. „SoKo – Live“ heißt „soziale Kompetenzen live erleben“. Und dafür eignet sich das Projekt im Seniorenzentrum ideal, findet Peggy Lange, die den Kontakt zu Pro Talis geknüpft hat. „Nicht überall sind Förderschüler so willkommen wie hier“, betont sie. Für Rebecca, Marie, Tatjana, Margarita, Lena und für Rukiye, die heute zum ersten Mal im Seniorenzentrum dabei ist, geht es aber nicht nur um das fröhliche Miteinander, das sie mit den Seniorinnen und Senioren genießen. An der Heinrich-Kielhorn-Förderschule mit den Schwerpunkten Lernen, emotionale und soziale Entwicklung und Sprache ist die „SoKo-Live“ eines von mehreren Projekten zur Berufsorientierung. „Förderschüler haben es nicht leicht, auf dem Arbeitsmarkt unterzukommen“, erklärt Peggy Lange. In der Schülerfirma können die jungen Mädchen jetzt zeigen, was sie leisten können. Die Idee, praktische Berufserfahrung und soziales Engagement zu verbinden, findet nicht nur bei Schülerinnen und Senioren viel Zustimmung. Als eines von 20 Schulprojekten aus ganz Nordrhein-Westfalen bekam die Schülerfirma „SoKo – Live“ der Heinrich-Kielhorn-Schule zur Freude der Initiatoren jetzt eine Auszeichnung des Förderfonds „sozialgenial – Schüler engagieren sich“ (wir berichteten), verbunden mit 500 Euro Fördergeld für zwei Jahre. „Die Firma wird es weiter geben, auch wenn der Förderzeitraum abgelaufen“, verspricht Peggy Lange jetzt schon. Im Seniorenzentrum „Am Volkspark“ sind ihre Schüler auf jeden Fall immer willkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Großeinsatz der Polizei am Quellberg in Recklinghausen: Hinweise auf Schüsse
Großeinsatz der Polizei am Quellberg in Recklinghausen: Hinweise auf Schüsse
Schalke gegen Norwich - für einen Spieler wird es heute Abend besonders emotional
Schalke gegen Norwich - für einen Spieler wird es heute Abend besonders emotional
Schalke: Trauriger Abschied von einem Kultspieler - ein anderer Ehemaliger jubelt dagegen
Schalke: Trauriger Abschied von einem Kultspieler - ein anderer Ehemaliger jubelt dagegen
19-Jähriger tot in seiner Wohnung gefunden - kein Hinweis auf Gewaltverbrechen
19-Jähriger tot in seiner Wohnung gefunden - kein Hinweis auf Gewaltverbrechen
Schnelle Reifen: Elite-Fahrer fahren 2. Etappe der Ruhrpott-Tour
Schnelle Reifen: Elite-Fahrer fahren 2. Etappe der Ruhrpott-Tour

Kommentare