+
Spendenübergabe auf dem Hof Feuler, (v.l.).Jürgen Wies, Peter Loik, Barbara Lau (Feuler Hof), Andreas Otte, Michael Giese, Annette Sendfeld (auf dem Pferd) und Carolin Peterka

Für den guten Zweck

INEOS-Mitarbeiter fuhren 9518 Kilometer

  • schließen

MARL - Mitarbeiter der INEOS Phenol Marl sind die Distanz der Tour de France gefahren, ohne in Frankreich gewesen zu sein. Sie fuhren die Kilometer in heimischen Gefilden für einen guten Zweck. Davon profitiert der Hof Feuler.

9518 Kilometer fuhren die Teams. Das weltweit agierende Unternehmen spendete für den Einsatz seiner Mitarbeiter. Für das Reittherapiezentrum Feuler Hof erradelten die Mitarbeiter 1000 Euro. „Die Initiative dazu geht auf unseren Firmenchef Jim Radcliff und seine sportbegeisterte Familie zurück“, sagt Peter Loik. Er ist im Marler Betrieb der „Sportbotschafter“, der die Aktion koordiniert hat. „Zur Tour de France haben wir Teams gebildet, die die Aufgabe hatten, an jedem der 23 Tourtage im Juli die entsprechende Anzahl an Kilometern selbst auf dem Rad zurückzulegen“, sagt Peter Loik. Jeder legte die Kilometer in seiner Heimat zurück. Dazu wurden auch Fahrten zur Arbeit und in der Freizeit angerechnet.“

Die von jedem Teilnehmer gefahrenen Kilometer wurden summiert, damit mindestens die Kilometerzahl der jeweiligen Etappen erreicht wurde. „In Wirklichkeit haben wir aber weit mehr Kilometer zurückgelegt“, so Peter Loik. „Wenn eine Etappe beispielsweise 180 Kilometer lang war, dann sind wir durchaus auch mal 300 oder 400 Kilometer gefahren.“ So schaffte es das Marler Team, das aus insgesamt 18 Mitfahrern bestand, in den 23 Tourtagen insgesamt weit über 9000 Kilometer auf dem Rad zurückzulegen. Weltweit machten 900 Ineos-Mitarbeiter bei der sportlichen Herausforderung mit. Sie legten eine Fahrstrecke von sage und schreibe 400.000 Kilometern zurück. „Die Zielrichtung der Spende ist bei uns natürlich gegeben“, freut sich Barbara Lau vom Feuler Hof. Insbesondere werden durch die Spendenmittel Familien unterstützt, die die Kosten für eine reitgestützte Therapie nicht aus eigenen Mitteln aufbringen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Feuerwehreinsatz im Volkspark: Bach färbt sich grün und dampft
Feuerwehreinsatz im Volkspark: Bach färbt sich grün und dampft
Verkehrszahlen ausgewertet: Leveringhäuser Straße ist nicht der Spitzenreiter
Verkehrszahlen ausgewertet: Leveringhäuser Straße ist nicht der Spitzenreiter
Tagesmütter-Protest in Marl hat Erfolg - Politiker nehmen alle Kürzungen zurück
Tagesmütter-Protest in Marl hat Erfolg - Politiker nehmen alle Kürzungen zurück

Kommentare