+
Robert Kik, wirbt für das Open Air-Event am Bikertreff Vogel.

Helmut Kik-Open Air am Bikertreff

Zwei Tage Stimmung

  • schließen

MARL - Robert Kik veranstaltet am 5. und 6. August das vierte Helmut-Kik-Benefiz-Open-Air-Event am Bikertreff Vogel in Sickingmühle. Auch für diese Veranstaltung hat er viele Helfer zusammenbekommen, die ihn unterstützen.

Die vierte Auflage des Open-Air-Events am 5. und 6. August am Bikertreff Vogel kann locker mit einem Volksfest mithalten. Robert Kik stellt diesmal ein barrierefreies zweitägiges Großevent auf die Beine, das mit der ersten Veranstaltung aus 2014 nur noch den Ort gemein hat: „Damals hatten wir ein paar Bands und zwei Trikes, auf denen Besucher gegen eine Spende mitfahren konnten“, sagt Kik. Die gibt es auch in diesem Jahr, allerdings werden es mehr als zwei sein. „Mit mindestens 42 Trikes rechne ich.“

Auch die Interessensgemeinschaft Quadkinder ist dabei, die benachteiligte Kinder unterstützt. Gegen eine Spende ist es möglich, auf einem Quad mitzufahren. Besucher dürfen sich nicht wundern, wenn sie während einer Quadfahrt oder beim Gang über das Gelände auf Ritter, Bürger aus dem Mittelalter, Darth Vader und Sturmtruppen treffen. Keine Panik: Niemand ist zwischen Dimensionen und Zeiten hin und her gependelt, das gehört dazu.

Lord Vader und seine Einheiten machen an dem Wochenende mal eine Pause vom Kampf gegen die Jedi, um Robert Kik zu unterstützen. „Die German Garrison ist Teil der 501st Legion – eine weltweite Star-Wars-Fanvereinigung“, sagt Kik. Ob es auch zum Kampf zwischen Rittern und Sturmtruppen kommt, wird sich zeigen. Auf jeden Fall trifft die Vergangenheit auf die Zukunft. Für das mittelalterliche Flair sorgt die Gruppe „Die Drachenreiterey“. Robert Kik freut sich sehr darüber, dass die Mittelaltertruppe ihre Zelte am Bikertreff aufschlägt. Denn mit ihrer Arbeit verfolgen auch sie ein karitatives Ziel.

Darth Vader trifft auf Ritter

Viele der Mitglieder haben eine Behinderung. Nach eigenen Angaben möchte die Gruppe zeigen, dass auch sie den Alltag des Mittelalters fantasievoll gestalten können. Ganz ohne Science Fiction und Ritter gestaltet sich das weitere Programm. Das Technische Hilfswerk ermöglicht es, deren Fahrzeuge zu erkunden. Die Sly Dogs aus Marl sind ebenfalls dabei. „Sie bieten Kindern die Möglichkeit, den Umgang mit einem Baseballschläger und Ball zu üben“, sagt Kik. Wer r Lust auf Ponyreiten hat, kann auch das durch das angrenzende Waldgebiet tun.

Mancher Besucher kommt womöglich vor dem 5. und 6. August noch auf die Idee, sich beim Friseur einen neuen Schnitt zu verpassen: „Eine Marler Friseurin kommt mit ihren Angestellten. Zu einem Festpreis können sich Besucher die Haare schneiden lassen“, sagt Kik. Bei so viel Programm fehlen reichhaltige Angebote für Essen und Trinken auch nicht. Crepes, Popcorn, Pommes und Würstchen bieten ausreichend Grundlage, die zwei Tage gestärkt zu meistern. Wer nicht nach Hause will, kann auch vom 3. bis 8. August am Bikertreff zelten. Wer das macht, erhält dann Marler Festivalflair pur.

Am 5. August geht es um 14 Uhr los, am 6. August um 12 Uhr.

Kik betont: „Das ganze Gelände ist barrierefrei. Wir stellen rollstuhlgerechte Toiletten auf.“ Er freut sich auf das Wochenende und das Engagement aller Beteiligten: „Jeder, der hier mitwirkt, macht das völlig umsonst.“ So kann alles Geld, das zusammenkommt, eins zu eins ohne jeden Abzug gespendet werden.“ Das Geld geht an „Chancen zum Leben“, ALS und das Klara-Hospiz. „Ohne Rudi Vogel wäre die Veranstaltung nicht möglich. Er stellt uns kostenfrei den Strom, das Gelände und die Bühne“, sagt Kik . Vater Helmut wäre bestimmt stolz auf seinen Jungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Feuerwehr rückt aus zur Bismarckstraße - Kellerbrand im Mehrfamilienhaus
Feuerwehr rückt aus zur Bismarckstraße - Kellerbrand im Mehrfamilienhaus
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Notlandung auf dem Flugplatz Borkenberge - Pilot schwer verletzt
Notlandung auf dem Flugplatz Borkenberge - Pilot schwer verletzt

Kommentare