Initiative fordert Einigkeit

Gemeinsam für die Hochschule

  • schließen

MARL - Die Initiative "Zukunft findet Stadt" bekommt prominente Unterstützung für ihre Idee, eine Hochschule nach Marl zu holen. Mit dem Initiativkreis „Eine Hochschule in Marl für die Emscher-Lippe-Region“ gemeinsame politische Anstrengungen. Am Donnerstag beschäftigt sich der Rat mit dem Thema.

Unterschiedliche Beschlüsse im Rat könnten einem Erfolg des Projekts im Wege stehen, meint der Der Initiativkreis "Eine Hochschule in Marl für die Emscher-Lippe-Region" Kreis. Deshalb will er sich in die Diskussion einbringen. Sein Sprecher, Prof. Dr. Rudolf Kleining, bittet die Fraktionen um Gespräche. Kleining war Chefarzt der Unfallchirurgie an der Paracelsus-Klinik und zuletzt Präsident des Rotary-Clubs Recklinghausen-Haard. Wie berichtet, hat zuerst die Marler Initiative "Zukunft findet Stadt" Marl als Standort für eine Emscher-Lippe-Universität ins Gespräch gebracht und diesen Vorschlag zur Ruhr-Konferenz eingereicht. Marl verdiene nach dem endgültigen Ausstieg aus der Kohle eine besondere Berücksichtigung. Eine Hochschule verhindere den Verlust weiterer Arbeitsplätze, bzw. schaffe neue. Marl sei in der Lage, ausreichende Flächen für den neuen Hochschultyp anzubieten. Für Studierende und Lehrende gebe es ausreichend Wohnraum. Diese Argumente ergänzt nun der Initiativkreis.

Zweigstelle oder eigene Universität

Aus Sicht der Initiatoren droht das Thema zwischen den politischen Mühlen zerrieben zu werden. Zur Ratssitzung am Donnerstag legen zwei Partei-Bündnisse jeweils eigene Anträge vor: SPD und Die Linke wollen eine Resolution zur "Gründung einer Universität im nördlichen Ruhrgebiet" verabschieden. CDU, BUM/FDP und Bündnis 90/Die Grünen wollen eine "Zweigstelle der westfälischen Hochschule in Marl". Auch in der Stadtverwaltung wird am Thema Hochschulstandort Marl gearbeitet. Marls Wirtschaftsförderer Dr. Manfred Gehrke hat den Vorschlag auch in den Vorstand der regionalen Wirtschaftsförderung WIN Emscher-Lippe eingebracht. "Auf jeden Fall wird es einige Zeit brauchen, bis ein solches Vorhaben Wirklichkeit werden kann", sagt er.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?

Kommentare