Innenministerium fördert Marler Projekt

5,4 Millionen Euro für Kulturzentrum Marschall 66

  • schließen

MARL - Das geplante Kulturzentrum Marschall 66 wird in das Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“ aufgenommen. Das berichtet der Marler Bundestagsabgeordnete Michael Groß (SPD).

Er habe sich in Berlin für eine Förderung eingesetzt. 5,4 Millionen Euro werden Groß zufolge bereitgestellt: „Das ist ein Meilenstein für Marl“, sagte der Abgeordnete. Mit der Förderung werde auch die Arbeit der haupt- und ehrenamtlichen Kulturschaffenden in Marl anerkannt.

Wie berichtet, soll die ehemalige Schule an der Kampstraße zum Kulturzentrum Marschall 66 umgebaut werden. Kosten: 8,5 bis 11,5 Millionen Euro – je nach Variante. Marschall 66 soll neuer Standort für Skulpturenmuseum, Stadtbibliothek und eine Kleinkunstbühne werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Einsatz im Horror-Haus: Darum bedrohte ein Mann eine Frau mit der Pistole
Einsatz im Horror-Haus: Darum bedrohte ein Mann eine Frau mit der Pistole
Hauptverkehrsader in Herten wird zur Einbahnstraße
Hauptverkehrsader in Herten wird zur Einbahnstraße
Weitere Festnahme nach Raubserie, Einbrecher in Herten verhaftet, Einsatz in "Horror-Haus"
Weitere Festnahme nach Raubserie, Einbrecher in Herten verhaftet, Einsatz in "Horror-Haus"
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand

Kommentare