+
Die Lastwagen werden den Sand über die nördliche Einfahrt der ehemaligen Schachtanlage anliefern.

Lastwagen rollen bereits

Nach 92.000 Tonnen Sand ist Schicht im Schacht

  • schließen

MARL - Die Vorbereitungen für die Verfüllung der AV-Schächte 3 und 7 haben begonnen. Täglich sind 37 Lkw-Anlieferungen vorgesehen.

Bis der Startschuss für die Verfüllung der Schächte von AV 3/7 fällt, wird es noch einige Zeit dauern. Die Ruhrkohle AG hat Mitte April als Termin ins Auge gefasst. Doch die vorbereitenden Arbeiten haben bereits begonnen. Lkw karren Sand für die Verfüllung heran. Benötigt werden insgesamt 92.000 Tonnen. Das Material wird vom Werk Boer aus Dorsten zum AV-Standort an der Carl-Duisberg-Straße transportiert. „Wir haben bereits jetzt mit dem Sandtransport begonnen, um den Lkw-Verkehr zu entzerren“, so RAG-Öffentlichkeitsarbeiter Ulrich Aghte. Geplant sind 37 Anlieferungen pro Tag. Rechnet man Hin- und Rückfahrt zusammen sind das 74 Touren – etwa sechs pro Stunde. Gefahren wird von montags bis freitags jeweils von 7 bis 17 Uhr – „bis Mitte des Jahres“, so Aghte weiter.

Verfüllarbeiten enden im April 2020

Die Lastwagen steuern die Schachtanlage von Norden aus an. Sie kommen über die B 58 vorbei an Schacht 8 (Lippramsdorfer Straße) an die Carl-Duisberg-Straße (siehe Grafik). Aghte: „Die Strecke verläuft weitgehend durch wenig bewohntes Gebiet.“ Das Zechengelände wird über die Einfahrt an der Kohlenmischhalle angefahren. Die eigentlichen Verfüllarbeiten am Schacht 3 beginnen Mitte April. Sie werden voraussichtlich ein Jahr später beendet sein. Die Arbeiten am AV-Schacht 7 starten ebenfalls Mitte April und werden voraussichtlich Ende Mai 2019 abgeschlossen sein.

Der Schacht 3 erhält vor dem Verfüllen zwei Hüllrohre. Sie sollen gegebenenfalls Tauchpumpen aufnehmen, um dann im Notfall Grubenwasser pumpen zu können. Auch beim Schacht 7 handelt es sich um einen so genannten Reservestandort für die Grubenwasserhaltung. Zur Verfüllung erhalten beide Schächte eine Art Widerlager in einer Teufe von 700 Meter (Schacht 3) beziehungsweise 886 Meter (Schacht 7). Darauf wird dann ein Beton-Zement-Gemisch geschüttet. Insgesamt circa 81.000 Kubikmeter Gemisch werden für beide Schächte benötigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig

Kommentare