Lösemittel ausgelaufen

Feuerwehreinsatz im Chemiepark

MARL - Im Chemiepark ist es am Donnerstagmorgen zu einem Feuerwehreinsatz gekommen. Im Bereich des Hochregallagers ist an einer Pumpe das Lösemittel Tetrahydrofuran ausgetreten.

Es habe sich aber nur um eine kleine Menge, etwa zwanzig Liter, gehandelt, so Alexandra Boy von der Evonik-Unternehmenskommunikation. Die Werksfeuerwehr war nach der Alarmmeldung mit vier Wagen vor Ort. Die Flüssigkeit wurde wieder aufgenommen.

In dem Hochregallager werden Produkte zwischengelagert, bevor sie an den Kunden ausgeliefert werden.

Tetrahydrofuran ist ein organisches Lösemittel. Die Internationale Agentur für Krebsforschung stuft den Stoff als "möglicherweise krebserregend" ein.

Rubriklistenbild: © Thomas Nowaczyk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Ist das Kunst oder kann das weg - Nebenschauplätze beim Parkfest
Ist das Kunst oder kann das weg - Nebenschauplätze beim Parkfest
Motorradfahrer aus Recklinghausen stirbt bei Unfall auf A45 bei Dortmund
Motorradfahrer aus Recklinghausen stirbt bei Unfall auf A45 bei Dortmund

Kommentare