+
Im Januar zieht die „Schmiede“ in das Gebäude der ehemaligen Dr.-Carl-Sonnenschein-Schule um. Im Innern wird noch gewerkelt.

Umzug im Januar 2020

Dorthin zieht die „Alte Schmiede“ in Marl

  • schließen

Die Solidaritätsgemeinschaft arbeitsloser Bürger zieht im Januar 2020 von Hüls nach Brassert um.

Mitte Januar zieht die „Solidaritätsgemeinschaft arbeitsloser Bürger“ – in Marl besser als „Alte Schmiede“ bekannt – um in ein neues Gebäude. Der alte Standort an der Paracelsus-Klinik in Hüls wird aufgegeben. Die Schmiede mit all ihren Angeboten wird künftig im Gebäude der ehemaligen Dr.-Carl-Sonnenschein-Schule an der Goethestraße 37 zu finden sein. 

Die Vorfreude überwiegt. Aber: „Der Abschied fällt schon schwer. Der alte Fachwerkbau am Lipper Weg hat sehr viel Charme“, so Betriebsleiterin Martina Homuth. Doch es zog dort an allen Ecken und Kanten. Die Büros waren dunkel und klein, die Decken niedrig. „Das Haus genügte letztlich den Sicherheitsansprüchen nicht mehr“, ergänzt Axel Olbertz vom Schmiede-Vorstand.

Große Räume im neuen Marler Gebäude 

Platz-Probleme gibt es nach dem Umzug in die ehemalige Dr.-Carl-Sonnenschein-Schule nicht mehr. Große, hell gestaltete Räume bieten ausreichend Platz für Menschen und Maßnahmen. „Wir haben den Grundriss ein wenig geändert, um die Wünsche der Schmiede-Verantwortlichen so gut es geht zu erfüllen“, erläutert Meike Feller vom Amt für Schule und Sport. Sie war als zuständige Bauleiterin gefühlt jeden Tag vor Ort.

Umzug der "Alten Schmiede" in ein neues Gebäude

Impressionen vom Umzug der "Alten Schmiede" in Marl.
Impressionen vom Umzug der "Alten Schmiede" in Marl. © Christian Pozorski
Impressionen vom Umzug der "Alten Schmiede" in Marl.
Impressionen vom Umzug der "Alten Schmiede" in Marl. © Christian Pozorski
Impressionen vom Umzug der "Alten Schmiede" in Marl.
Impressionen vom Umzug der "Alten Schmiede" in Marl. © Christian Pozorski
Impressionen vom Umzug der "Alten Schmiede" in Marl.
Impressionen vom Umzug der "Alten Schmiede" in Marl. © Christian Pozorski
Impressionen vom Umzug der "Alten Schmiede" in Marl.
Impressionen vom Umzug der "Alten Schmiede" in Marl. © Christian Pozorski
Impressionen vom Umzug der "Alten Schmiede" in Marl.
Impressionen vom Umzug der "Alten Schmiede" in Marl. © Christian Pozorski
Impressionen vom Umzug der "Alten Schmiede" in Marl.
Impressionen vom Umzug der "Alten Schmiede" in Marl. © Christian Pozorski
Impressionen vom Umzug der "Alten Schmiede" in Marl.
Impressionen vom Umzug der "Alten Schmiede" in Marl. © Christian Pozorski

Die frühere Schule hat eine neue Elektro- und Heizungsanlage sowie einen neuen Sanitärbereich bekommen. „Ansonsten war der bauliche Zustand des Gebäudes gut“, so Bernd Stankowiak, Leiter des Schulamts. Die Anstricharbeiten führt die Schmiede im Übrigen in Eigenregie durch. Alles in allem kostet die „Wiederbelebung“ des Gebäudes rund 380.000 Euro. Überall wird gewerkelt. Hier werden noch ein paar Wände verputzt, dort Schlösser in Türen eingebaut. Mit Pinsel und Farbe wird ein benachbartes Zimmer in helle Farbe getaucht. Lange wird es nicht mehr dauern, dann wird alles fertig sein. 

Umzug am 17. Januar

Martina Homuth: „Als Umzugstermin haben wir den 17. Januar 2020 ins Auge gefasst. Die Schmiede wollen wir bis zum 31. Januar komplett leer gezogen haben.“ Schon am 20. Januar soll der gesamte Schmiede-Betrieb mit allen Mitarbeitern und Maßnahmen-Teilnehmern in Brassert laufen. Auch die Fahrradwerkstatt wird dann einen benachbarten Trakt bezogen haben. Dort sollen – wie bisher – Langzeitarbeitslose an den Arbeitsmarkt herangeführt werden. Auch ein gewerblicher, von der Schmiede geführter Fahrradbetrieb wird dort untergebracht sein. 

Mit umziehen wird auch der Pflegedienst, der allerdings im Februar kommenden Jahres aus wirtschaftlichen Gründen eingestellt wird (wir berichteten). „Das ist ein schmerzlicher Einschnitt“, so Axel Olbertz. „Aber wir blicken optimistisch in die Zukunft.“ 

Zurzeit werden Pläne geschmiedet. Martina Homuth: „Wir arbeiten an neuen Ideen, wie neue Maßnahmen für langzeitarbeitslose Menschen in der Schmiede angesiedelt werden können.“

Marl: Die Alte Schmiede zieht um | cityInfo.TV

Marl: Die Alte Schmiede zieht um | cityInfo.TV

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Freche Sprüche, ein kleiner Strip und nackte Tatsachen: Beim Winterfest war alles dabei
Freche Sprüche, ein kleiner Strip und nackte Tatsachen: Beim Winterfest war alles dabei
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße in Oer-Erkenschwick - das sind die Hintergründe
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße in Oer-Erkenschwick - das sind die Hintergründe
Messe "OE zeigt und trifft sich" - 50 Aussteller locken viele Besucher in die Stadthalle
Messe "OE zeigt und trifft sich" - 50 Aussteller locken viele Besucher in die Stadthalle
LIVE! Stuckenbusch ist Hallenstadtmeister  in Recklinghausen
LIVE! Stuckenbusch ist Hallenstadtmeister  in Recklinghausen
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte

Kommentare