+
Die Skulptur Schlanke Büste auf der Wiese, auf der das ehemalige Hallenbad stand. Auch sie könnte Teil der Skulpturenroute sein.

Parteien im Kampfmodus

Hitzige Debatte über Skulpturenroute - jetzt gehen die Parteien in den Kampfmodus

  • schließen

Von politischer Geschlossenheit keine Spur. Ein Jahr vor der Kommunalwahl sind die Parteien im Kampfmodus. Einen Vorgeschmack bot der Kulturausschuss.

Ein Museum – drei Standorte. Der CDU-Antrag zur Vernetzung des künftigen Museums in der ehemaligen Hauptschule an der Kampstraße „Marschall 66“ löste im Kulturausschuss bei SPD und Vertretern der Verwaltung Kopfschütteln aus. 

Laut Antrag fordert die CDU eine Skulpturenroute vom Skulpturenmuseum über den Friedenspark (ehemaligen Friedhof Sickingmühler Straße) und den City-See zum neuen Standort Marschall 66 zu installieren. Außerdem soll der Park der Paracelsusklinik mit seinen zahlreichen Skulpturen einbezogen und über das Loekamp-Gymnasium in Hüls bis in den Gänsebrink-Park als Kunst-Standort weiter entwickelt werden. 

100 Skulpturen draußen

Punkt 1 ist bereits Bestandteil der Pläne zum Umbau der Stadtmitte. Punkt 2 wird im Integrierten Stadtentwicklungskonzept behandelt. „An diesem Projekt arbeiten wir längst“, erklärte Museumsdirektor Georg Elben im Kulturausschuss. 

Er hatte zuvor eine druckfrische Broschüre mit dem Titel „Kunst im Klinikum Vest – Paracelsusklinik Marl“ verteilt, die die Skulpturen im Haus und auf dem Gelände vorstellt. Außerdem zeigte er an über 30 Außenskulpturen in Marl auf, wo Restauratoren bereits Hand angelegt haben und welche Objekte neue Standorte bekommen. Insgesamt hat Marl mehr als 100 Skulpturen im Außenraum zu bieten.

Streit ums Etikett?

Kritik am CDU-Antrag gab es auch von Bürgermeister Werner Arndt. „Sie wollen nur nicht, dass das CDU-Etikett an einem Projekt klebt“, warf ihm daraufhin der kulturpolitische Sprecher der Christdemokraten Peter Gesser vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Noch ein Leerstand in der Innenstadt - die City von Oer-Erkenschwick blutet immer mehr aus
Noch ein Leerstand in der Innenstadt - die City von Oer-Erkenschwick blutet immer mehr aus
Raubüberfall in Alt-Marl: Täter bedrohen ihre Opfer mit Messer
Raubüberfall in Alt-Marl: Täter bedrohen ihre Opfer mit Messer
"Bergbau-Ampel": An diesen Straßen in Herten sollen Kumpel den Verkehr regeln
"Bergbau-Ampel": An diesen Straßen in Herten sollen Kumpel den Verkehr regeln
Marlerin geht dahin, wo Terror und Armut Alltag sind
Marlerin geht dahin, wo Terror und Armut Alltag sind

Kommentare