+
Ihre Freizeit verbringt Nina Zaborowski am liebsten am Strand. Wenn sie mittags frei hat oder am Wochenende nicht arbeiten muss, surft die 18-Jährige.

MarLeo-Preisträgerin

Marlerin feiert Weihnachten am Strand

  • schließen

Die MarLeo-Preisträgerin Nina Zaborowski surft zu Weihnachten. Sie hat sich ihren Traum erfüllt: Heiligabend bei sommerlichen Temperaturen feiern. Sie lebt derzeit in Australien. 

Es war ein Traum für die junge Marlerin: Weihnachten am Strand. Nina Zaborowski, Marls bekannteste Nachwuchssängerin und Preisträgerin des MarLeo-Musikpreises, wollte schon immer Weihnachten zu sommerlichen Temperaturen feiern. Die 18-Jährige lebt seit August als Au-pair-Mädchen in Australien. In diesen Tagen geht bei Temperaturen von 30 Grad und mehr ein lang gehegter Traum für sie in Erfüllung. Sie feiert Weihnachten am Strand. „Auch wenn es immer wärmer wird, kommt man durch die Dekoration, die Weihnachtsmusik, die wirklich überall gespielt wird, in Weihnachtsstimmung. Man muss sich einfach darauf einlassen“, sagt Nina Zaborowski und macht genau das.

 Marlerin hat sich noch nie so wohlgefühlt

Das Jahr nach dem Abitur am Herwig-Blankertz-Kolleg in Recklinghausen wollte sie nutzen, eine Auszeit nehmen und die Welt erkunden. „Mein Fernweh wurde während der Schulzeit immer intensiver. Ich brauche ein Jahr, in dem ich Zeit habe, mich selbst zu finden und meinen Horizont zu erweitern – und ich muss wirklich sagen, ich habe mich noch nie in meinem Leben so wohl gefühlt“, erzählt die 18-Jährige. In Down Under lebt Nina Zaborowski mit ihrer Gastfamilie Bennet Russel direkt in Sydney am Strand. Die zwei Mädchen Bronte (7) und Nylla (9) und die zwei Jungen Magnus (3) und Stirling (5) hat sie seit dem ersten Tag in ihr Herz geschlossen: „Ich genieße es, Zeit mit ihnen Zeit zu verbringen, denn ich lerne wirklich viel von ihnen.“ Morgens und abends kümmert sie sich um die „Kids“ und Golden Retriever „Murphy“, mittags und am Wochenende hat sie freie Zeit. Wo sie die am liebsten verbringt? Na, am Strand mit Schwimmen und Surfen. 

Silvester auf der Harbour-Bridge 

Musik spielt nach wie vor eine große Rolle in ihrem Leben. Sie entwickelt sich weiter und veröffentlicht Songs auf Online-Plattformen. „Wer weiß, vielleicht kommt es hier ja auch zu Live-Auftritten“, sagt die Sängerin. Gerade wenn sie Heimweh hat, Familie und Freunde vermisst, dann singe sie: „Musik ist meine Energiequelle“. Dadurch, dass sich ihr Englisch verbessert habe, falle es ihr leichter, Songs zu schreiben. Auch das hatte sie sich vom Auslandsjahr erhofft. Sie ist dankbar für jeden Tag am anderen Ende der Welt. Vor allem auch für die Menschen, die in ihr Leben treten und zu denen sie Freundschaften entwickelt. „Das Beeindruckendste ist für mich, wie freundlich und offen die Menschen hier sind. Man fühlt sich einfach willkommen. Vor meiner Reise dachte ich, dass es ein Klischee wäre, dass die Aussies so entspannt wären – aber es ist wahr, das Motto ist ,no worries‘. Die Menschen hier sehen vieles gelassen und es bringt sie nichts aus der Ruhe – das liebe ich!“ Wie sie die Weihnachtstage und den Jahreswechsel verbringt, weiß sie natürlich schon: „Die Australier kennen Heiligabend auch, aber die Geschenke gibt es erst am 25. Dezember. An diesem Tag gehen alle Familien zum Strand und haben einen ausgiebigen Lunch. Silvester werde ich an der Harbour Bridge in Sydney mit Freunden verbringen."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Mareile Höppner: Höschen-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?
Mareile Höppner: Höschen-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?

Kommentare