+
Mancher Graffiti-Sprayer erlebte Marl noch als fahrradfreundlich. Die Realität sieht zurzeit anders aus.

Marl rutscht in bundesweiter Umfrage ab

Eine Vier plus für Fahrradfreundlichkeit

  • schließen

MARL - Den Titel "Fahrradfreundliche Stadt" darf Marl nicht mehr führen. Auch die Marler Bürger, die der ADFC für seinen bundesweiten Fahrradklimatest befragte, geben der Stadt nur die Gesamtnote 3,9 (= "Vier plus") für Fahrradfreundlichkeit.

In der Umfrage des ADFC zur Fahrradfreundlichkeit der deutschen Städte rangiert Marl damit nur noch im hinteren Mittelfeld. Unter 100 Städten zwischen 50 000 und 100 000 Einwohnern belegt Marl Platz 67 – und ist leicht abgerutscht. Zwei Jahre zuvor reichte es noch für Platz 55 von seinerzeit 252 Mittelstädten.

133 Marler hatte der ADFC im November letzten Jahres befragt, also noch einen Monat bevor Marl der Titel „fahrradfreundliche Stadt“ aberkannt wurde. Die Bürger füllten einen umfangreichen Bogen mit 27 Fragen zur Fahrradqualität aus. Sie bemängelten vor allem die Oberfläche der Radwege. Viele Marler meinen, dass die Wege saniert werden müssen, und geben Marl in diesem Punkt die Note 5,1 – mangelhaft. Auch die städtischen Anstrengungen der jüngsten Zeit lassen aus Sicht der Befragten zu wünschen übrig. Vermisst werden zudem öffentlich zugängliche Leihfahrräder, die jeder einfach und preisgünstig nutzen kann.

Lob für gute Erreichbarkeit

Die Bürger haben aber auch Lob für ihre Stadt übrig: Viele Marler steigen aufs Rad, stellen sie fest. Die Stadtzentren sind gut erreichbar, man kommt zügig voran. Hier gibt es jeweils eine Zwei minus.

Das beste Ergebnis bei den Mittelstädten erzielte Bocholt mit einer glatten 2. Auf dem letzten Platz landete das sauerländische Lüdenscheid mit der Note 4,5.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ein Leerstand weniger in der City: Junge Frau erfüllt sich ihren Traum 
Ein Leerstand weniger in der City: Junge Frau erfüllt sich ihren Traum 
Überwachungskamera erwischt Kupferdiebin beim Kabelklau - erster Zeuge hat sich gemeldet
Überwachungskamera erwischt Kupferdiebin beim Kabelklau - erster Zeuge hat sich gemeldet
Bahnübergang in Herten muss gesperrt werden - und das ist noch nicht alles 
Bahnübergang in Herten muss gesperrt werden - und das ist noch nicht alles 
Dieser Supermarkt soll im Herbst an der Halterner Straße eröffnen
Dieser Supermarkt soll im Herbst an der Halterner Straße eröffnen
A2: Auffahrt in Richtung Hannover ist für zwei Wochen gesperrt
A2: Auffahrt in Richtung Hannover ist für zwei Wochen gesperrt

Kommentare