+
Zum „Internationalen Tag gegen den Rassismus“ versammelten sich viele Marler auf dem Creiler Platz.

Marler setzen Zeichen

Für Toleranz und gesellschaftliche Vielfalt

  • schließen

MARL - Auf dem Creiler Platz versammeln sich viele Bürger zum Internationalen Tag gegen Rassismus.

Strahlende Gesichter auf dem Creiler Platz: Unter dem Motto „Flagge zeigen für Europa“ lud die Stadt zu einer Veranstaltung ein, die am Internationalen Tag gegen Rassismus ein Zeichen für das Miteinander in Europa setzen soll. Gekommen sind neben vielen Marler Grundschülern auch Vertreter der Stadtverwaltung oder des DGB. Mit dabei ist auch Laura Hafkemeyer. Die Vorsitzende der Jugend- und Auszubildendenvertretung bei Evonik spricht sich am Mikro klar gegen Rassismus und für ein friedliches Zusammenleben aus.

Schüler der Bonifatiusschule tragen unter der Leitung ihres Musiklehrers Christian Schröter das Lied „I have a Dream“ vor. „Wir haben uns im Unterricht im Vorfeld mit Gospelmusik beschäftigt und kamen über das dazugehörige Thema Sklaverei schließlich zu Martin Luther King“, erklärt Schröter die Entstehungsgeschichte. Außerdem geben die Schüler noch den Song „Singen“ zum Besten. „Zusammen zu singen fördert das Gemeinschaftsgefühl“, sagt Schröter. Ein weiteres musikalisches Signal setzen die Klassen zwei bis vier der Martin-Buber-Schule. Sie singen das Lied „Aufstehen, aufeinander zugehen“. Darin stellen die Kinder klar: „Dass aus Nachbarn Freunde werden, dafür setzen wir uns ein“.

Zum Abschluss ein Peace-Zeichen

Zum krönenden Abschluss der Veranstaltung auf dem Creiler Platz stellen sich die Teilnehmer zusammen auf, um ein riesiges Friedenssymbol zu bilden. Im Zusammenhang mit der Aktion ließen Schüler der Overbergschule bereits am Vormittag Ballons mit Friedenswünschen aufsteigen. Auch im Mühlenkindergarten in Sickingmühle fanden Aktionen statt. „Freundschaft statt Ausgrenzung – reicht euch die Hand“ lautete dort bereits letzte Woche das Motto. Beim „Oma- und-Opa-Tag“ entstanden bunte Handabdrücke, die jetzt als Girlande aufgehängt wurden. Marls alevitische Gemeinde setzt ebenfalls ein Zeichen gegen Rassismus. Die Gemeinde stellt klar, dass es in Zeiten, in denen der Frieden durch Terror überschattet wird, wichtig ist, an die demokratischen Werte der EU zu erinnern.

Ein Video und eine Fotogalerie sehen Sie auf www.marler-zeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig

Kommentare