+
Voll war es beim letzten Konzert des Projektchors „viel/feel spirit“ auf und vor der Bühne der Auferstehungskirche.

Marler singen mit Spaß

Noch zwölf Proben bis zum Konzert

  • schließen

MARL - Das Gospelprojekt „viel/feel spirit“ an der evangelischen Auferstehungskirche in Drewer geht in die 16. Runde.

2003 gründete Chorleiterin Andrea Kittel das Chorprojekt, um eine Gospelmesse von Robert Ray aufzuführen. Die Idee ist in all den Jahren immer gleich geblieben. Menschen, die Spaß am Singen haben, treffen sich auch in diesem Jahr für zwölf Proben und studieren Gospelsongs ein, die sie am Pfingstsonntag (9. Juni) im Konzert vor vielen Zuhörern präsentieren werden. Das erste Treffen des Projektchores findet am 7. März statt. Von Anfang an mit dabei ist neben Andrea Kittel auch Erika Walter. Sie kümmert sich um die Organisation, Andrea Kittel übernimmt den musikalischen Part. Sie hat die Lieder ausgesucht, die der Chor einstudieren wird. „Wir werden viele neue Gospelsongs im Programm haben, aber auch ein paar Evergreens“, so Andrea Kittel lächelnd.

Wie Erika Walter hofft sie wieder auf viele Gospel-Interessierte, die sich im Projekt engagieren wollen. „Es ist ja ein überschaubarer Zeitraum, in dem man sich bindet“, so Erika Walter. In den letzten Jahren waren bei „viel/feel spirit“ im Schnitt immer 100 Sängerinnen und Sänger dabei. „Wir haben schon erste Nachfragen“, ergänzt Andrea Kittel. „Viele, die einmal mitgemacht haben, kommen immer wieder. Wir freuen uns aber auch über neue Gesichter“, berichtet Erika Walter weiter. Gern gesehen sind auch Jugendliche. Andrea Kittel: „Jeder, der will, kann kommen. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.“

Probenzeit endet am Pfingstsonntag

Die Probenzeit endet am Pfingstsonntag, 9. Juni, mit dem Konzert in der Auferstehungskirche – das traditionell gut besucht ist. Mehrere hundert Zuhörer kommen zusammen, um den Liedern des Projektchores zu lauschen – entweder in der Kirche oder draußen auf dem Vorplatz unter einem riesigen Schirm, der auch Regen abhalten kann. „In den letzten Jahren hatten wir Glück mit dem Wetter“, weiß Erika Walter. Das Konzert wird der Projektchor nicht allein bestreiten. Mit von der Gospel-Partie ist auch der Gastchor „Die Seelenrocker“ des Westerholters Thomas Bertsch. Projektchor „viel/feel spirit“. Probenbeginn am 7. März um 20 Uhr in der Auferstehungskirche, Westfalenstraße.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
TuS 05 Sinsen II erwartet Adler Weseke II zum Kellerduell
TuS 05 Sinsen II erwartet Adler Weseke II zum Kellerduell
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
AfD-Politiker Brandner historisch abgewählt: Weidel und Gauland voller Wut
AfD-Politiker Brandner historisch abgewählt: Weidel und Gauland voller Wut
Beim Edeka-Markt in der Innenstadt läuft es gut - und bei Rewe im Egelmeer?
Beim Edeka-Markt in der Innenstadt läuft es gut - und bei Rewe im Egelmeer?

Kommentare