+
Jean-Marc Stuhm vom Büro „StadtVerkehr“ stellte die umfangreiche Liste vor.

Maßnahmenkatalog vorgestellt

Radschnellweg statt vierspuriger Straßen

MARL - Wie kann der Verkehr in Marl in Zukunft klimafreundlicher gestaltet werden? Dieser Frage gehen seit 2017 Sachverständige der Stadt und verschiedener Planungsbüros nach. Auch Anregungen der Bürger flossen in die Ergebnisse ein. Das erarbeitete Konzept wurde bei einer ersten Bürgerwerkstatt vorgestellt.

Den möglichen Maßnahmenkatalog für die Bereiche Bus und Bahn, Rad, Fußgänger sowie Auto und stellte Diplom-Ingenieur Jean-Marc Stuhm vom Büro „StadtVerkehr“ aus Hilden vor.

Einer der vielen Vorschläge: Die Planer wollen den Rückbau der vierspurigen Straßen in Marl anvisieren. Zählungen hätten ergeben, dass der Verkehr auch ohne breite Trassen abfließen könne. Die frei werdende Fläche würde Möglichkeiten für Radfahrer eröffnen. „Hier könnte man beispielsweise Radschnellwege einrichten“, so Stuhm. Den Stadtteil Hüls vom Autoverkehr entlasten könnte eine neue Verbindung von der Otto-Hue-Straße über das Gelände der ehemaligen Schachtanlage AV 1/2, die in Höhe des „Dicken Steins“ in die Römerstraße münden soll. Auch eine Attraktivitätssteigerung des Bus-Angebotes müsse angestrebt werden, so Stuhm. Nur so könne man Autofahrer weg vom Steuer holen.

Die nächste Bürgerwerkstatt für die Stadtteile Sickingmühle, Hamm und Hüls-Nord findet am Donnerstag, 9. Mai, um 18.30 Uhr im Gemeindezentrum St. Barbara Bachackerweg 128 statt.

Über allem stehe aber die Instandsetzung und Pflege von Straßen, Rad- und Fußwegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Nach Dachstuhlbrand an der Fliednerstraße - Ermittlungen führen ins Drogenmilieu
Nach Dachstuhlbrand an der Fliednerstraße - Ermittlungen führen ins Drogenmilieu
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt

Kommentare