+
Die Polizei warnt vor der "Messer-Masche".

Messer-Masche

Trickbetrüger in Marl unterwegs

MARL - Eine Rentnerin fiel am Donnerstag auf einen vermeintlichen Messerschleifer herein.

Zu einem Trickbetrug kam es am Donnerstag auf der Ziegeleistraße. Dort stand am Nachmittag ein Mann vor der Tür von Edith Cornelius (80). Der Unbekannte bot seine Dienste als Messerschleifer an. „Weil ich wusste, dass mich gleich noch eine Freundin besucht, ließ ich den Mann rein“, sagt die Rentnerin. Der Unbekannte sah sich in der Küche um und verschwand mit drei Messern nach draußen. „Das dauerte keine fünf Minuten“, berichtet Edith Cornelius. Für das Schleifen zahlte sie einen in ihren Augen völlig überteuerten Preis von 49 Euro. „Dass ich vorher nicht nach dem Preis gefragt habe, war mein Fehler“, sagt Edith Cornelius und hofft, dass andere durch ihre Erfahrung gewarnt werden. Der Polizei ist die Masche nicht unbekannt. „Die Preise für solche Dienste variieren“, sagt Polizeisprecher Andreas Wilming-Weber auf Nachfrage und empfiehlt, keine Fremden in die Wohnung zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen

Kommentare