Missbrauchs-Prozess

Mädchen war erst vier Jahre alt

HERTEN - Bei dieser Anklage stockt einem der Atem: Ein anfangs erst vierjähriges Mädchen soll mehrere Jahre lang missbraucht und sexuell gequält worden sein. Erst in Westerholt, dann in Marl. Der mutmaßliche Täter ist der Stiefvater. Seit Mittwoch steht er in Bochum vor Gericht.

Die Vorwürfe sind eigentlich unfassbar. Es geht um Geschlechtsverkehr in allen Varianten – mit Schmerzen, Angst und Drohungen. „Wenn Du der Mama etwas sagst, kriegst Du kein Kaugummi mehr.“ So hat sich der 39-jährige Hertener laut Anklage nach den Missbrauchstaten geäußert. Außerdem soll er dem kleinen Mädchen den Mund zugehalten haben, damit es nicht schreien kann und niemand wach wird. Der erste angebliche Übergriff geht auf April 2010 zurück. Der vierte Geburtstag war gerade erst ein paar Wochen vorbei, als der Angeklagte sich ins Kinderzimmer geschlichen haben soll. Dort schlief auch noch seine jüngere, leibliche Tochter. Doch sein Interesse galt angeblich nur dem größeren Kind. Laut Anklage nahm er sie mit ins Wohnzimmer, zeigte ihr einen Hardcore-Pornofilm, zog sie aus und missbrauchte sie auf dem Sofa.

Staatsanwaltschaft hat neun Taten angeklagt

Später wurden die sexuellen Übergriffe angeblich immer drastischer. Insgesamt hat die Staatsanwaltschaft neun Taten zwischen 2010 und 2014 angeklagt. Die ersten sollen passiert sein, als die Familie noch in Herten-Westerholt wohnte, die späteren dann nach einem Umzug im Marl-Drewer. Zum Prozessauftakt vor der 5. Strafkammer des Bochumer Landgerichts hat sich der Angeklagte noch nicht zu den Vorwürfen geäußert. Grundsätzlich ist er dazu nach eigenen Angaben aber bereit. Ob er ein Geständnis ablegen wird, hat er am ersten Verhandlungstag aber nicht durchblicken lassen. Trotz der außergewöhnlich schweren Missbrauchs-Vorwürfe befindet sich der 39-Jährige weiterhin auf freiem Fuß. Im Falle einer Verurteilung drohen ihm bis zu zehn Jahre Haft.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Ekel-Fund am Kanal in Datteln: Spaziergänger entdecken eine Plastiktüte - der Inhalt schockiert
Ekel-Fund am Kanal in Datteln: Spaziergänger entdecken eine Plastiktüte - der Inhalt schockiert

Kommentare