+
Vom Bobbycar bis zum Kochtopf: Abfallberater Peter Hofmann, Betriebshofleiter Michael Lauche und Udo Vadder, Leiter der Abfallwirtschaft (v. l.) zeigen, was alles in die gelbe Wertstofftonne gehört.

Mülltrennung wird vereinfacht

Abschied vom gelben Sack

  • schließen

MARL - Ab dem 26. November erhalten 9000 Marler Haushalte eine neue Wertstofftonne.

Die gelbe Tonne der Zukunft ist eine Kombi-Tonne – die „gelbe Tonne plus“, wie Betriebshofleiter Michael Lauche sie nennt. Nicht nur Joghurtbecher und leichte Verpackungen, die schon jetzt in die gelbe Tonne gehören, werden darin gesammelt. Auch Altmetall (Pfannen, Besteck und Kochtöpfe) sowie Kunststoffe (Eimer, Spielzeug, Badeenten, Bobbycars und kleinere Kunststoffrohre) wandern künftig dort hinein. Sie werden jetzt nicht mehr über den Restmüll entsorgt. Ihre wichtigen Rohstoffe sollen wiederverwertet werden. Der Rat hatte die Einführung der Wertstofftonne im Juli beschlossen. Eine EU-Richtlinie schreibt die getrennte Sammlung mindestens von Papier, Metall, Kunststoffen und Glas vor. Michael Lauche hält die Wertstoff-Kombitonne für die bürgerfreundlichste Lösung: „Unser Ziel war es, eine fünfte Tonne zu verhindern.“

„Für die Bürger wird es einfacher“

Ohnehin wirft mancher Bürger schon jetzt die Quietscheente in den gelben Sack oder die gelbe Tonne. „Intelligenter Fehlwurf“ heißt diese Praxis im Betriebshof-Jargon. Zurzeit ist sie nicht korrekt, künftig schon. „Deshalb wird es für die Bürger einfacher“, meint der Leiter der Abfallwirtschaft, Udo Vadder. Etwa 9000 Marler Haushalte haben bisher keine gelbe Tonne, sondern gelbe Säcke. Doch ab 26. November erhalten auch sie unaufgefordert und kostenlos die gelbe Wertstofftonne – analog zur Größe ihrer Restmülltonne (120, 240 oder 1100 Liter). Der gelbe Sack hat dann ausgedient.

Bobbycars, Rutschen oder andere große Kunststoffteile, die nicht in die Tonne passen, können am Wertstoffhof, Zechenstraße 20, abgegeben werden. Sie kommen dort in einen 30 Kubikmeter großen Container. Michael Lauche schätzt, dass in Marl etwa 7 Kilo Wertstoffmüll pro Einwohner und Jahr anfallen werden. Abfallberater Peter Hofmann erklärt im Internet seit Jahren, welcher Abfall in welche Tonne kommt. Nun passt er sein Abfall-ABC der neuen Wertstofftonne an. Für alle, die nicht über eine Online-Verbindung verfügen, wird das Faltblatt „Die Gelbe Wertstofftonne“ in einer Auflage von 5000 Exemplaren gedruckt, verteilt oder im Rathaus, i-Punkt und Betriebshof ausgelegt. Auch im Wertstoffkalender für 2019 und im Mülltrennungskurs der Volkshochschule will Peter Hofmann über die Wertstofftonne informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
Marler findet Skorpion in Wohnung - Feuerwehr eilt zu Hilfe
Marler findet Skorpion in Wohnung - Feuerwehr eilt zu Hilfe

Kommentare