+
Bald wandern die Kröten wieder. Der Nabu will sie mit Zäunen vor dem Tod auf der Straße bewahren.

Nabu sucht Helfer

Krötenwanderung beginnt

MARL - Für den Aufbau von Amphibienzäunen am 23. Februar ist Tatkraft gefragt.

Bald ist es wieder soweit. Erdkröte & Co machen sich auf ihren Weg zu den Laichgewässern. Auch in diesem Jahr wollen die Aktiven vom Naturschutzbund (Nabu) die Amphibien vor dem Tod bewahren und zu ihrem Schutz Amphibienzäune aufstellen. Die bekannten Stellen in Herten und Marl sind entlang der Recklinghäuser Straße (B 225) und am Linder Weg (Höhe Fischteiche). Der Aufbau ist geplant am Samstag, 23. Februar, ab 10 Uhr. Dafür sucht der Nabu Freiwillige, die den Aufbau mit Spaten und Tatkraft unterstützen. Für alle „Wochenende-Ausschläfer“ hat Mirjam Gördes vom Nabu folgende Info: „Wir werden ein paar Stunden vor Ort sein, Ihr könnt gerne noch dazukommen.“

Gleichzeitig soll bei dem Termin festgehalten werden, wer sich an der anschließenden Sammelaktion beteiligen will. Wer am Samstag nicht kann, aber trotzdem gerne den Kröten über die Straße helfen will, kann dem Nabu eine Info zukommen lassen. In der vorläufigen Planung geht die Sammelaktion bis etwa Ende März 2019. „Für Neulinge und Interessierte, die bisher nicht dabei waren: Krötensammeln ist ganz einfach, und wir erklären Euch gerne, was zu beachten ist“, sagt Mirjam Gördes. Der Beginn der Amphibienwanderung ist wetterabhängig, deswegen können bei der im Moment milden Witterung bereits Tiere unterwegs sein. Sollte ein Aufbau witterungsbedingt am 23. Februar nicht möglich sein, wird rechtzeitig informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Von wegen Rentenalter: Pfarrer Jürgen Quante arbeitet auch mit 71 noch rund um die Uhr
Von wegen Rentenalter: Pfarrer Jürgen Quante arbeitet auch mit 71 noch rund um die Uhr
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Weil ihm die Fahrweise einer Frau missfiel, griff ein Mann zu ganz rabiaten Methoden
Weil ihm die Fahrweise einer Frau missfiel, griff ein Mann zu ganz rabiaten Methoden
Politiker aus dem Kreistag üben scharfe Kritik am RVR
Politiker aus dem Kreistag üben scharfe Kritik am RVR

Kommentare