Naschmarkt in Alt-Marl

Schlemmen und Einkaufen nach Feierabend

  • schließen

MARL - Wer nach Feierabend Lust aufs Schlemmen, Einkaufen und ein paar entspannte Stunden hat, ist am heutigen Mittwoch beim Alt-Marler Naschmarkt richtig. Von 16 bis 20 Uhr findet er wieder auf dem Marktplatz im Schatten der Georgskirche statt.

Händler aus Marl und der Region bringen ausgewählte Käse- und Brotsorten, hochwertiges Fleisch, feine Gewürze, Obst, Gemüse und tolle Weine mit. „Wir werden 12 bis 15 Stände vor Ort haben“, so Organisator Wilhelm Tewes. Die Besucher erwartet neben den bewährten Angeboten auch Neues. „Ein Händler verkauft warmen Ziegenkäse, ein anderer Fischburger frisch zubereitet“, kündigt Wilhelm Tewes an. Er hofft auf gutes Wetter – und viele Gäste.

Der Markt findet bis Oktober immer jeden 2. Mittwoch im Monat statt.

Der rührige Gastwirt aus Alt-Marl hat die Veranstaltungsreihe 2017 ins Leben gerufen. „Ich war von Beginn an vom Erfolg des Naschmarkts überzeugt“, sagt er. Er sollte Recht behalten. „Jeder Markt war gut besucht“, berichtet Wilhelm Tewes. Die Veranstaltung habe sich zu einem Treffpunkt entwickelt. „Hier kann man in Ruhe einkaufen, klönen und genießen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Hertener vor Gericht: Hat der 33-Jährige 23 Syrer nach Deutschland geschleust?
Hertener vor Gericht: Hat der 33-Jährige 23 Syrer nach Deutschland geschleust?

Kommentare