+
Heidi Czubak hat für den ADFC schon viele Touren geleitet.

Neues ADFC-Angebot

Inklusion auf dem Fahrrad

  • schließen

MARL - Das Fahrrad macht Spaß und keine Unterschiede. Deshalb möchte der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC), Kreisverband Marl, den Begriff Inklusion nun mit Leben füllen und spezielle Radtouren für Menschen mit Behinderungen anbieten.

Inklusion – was ist das eigentlich? Viele Menschen haben den Begriff schon gehört. Aber was genau steckt dahinter? Inklusion heißt wörtlich übersetzt Zugehörigkeit, also das Gegenteil von Ausgrenzung. Wenn jeder Mensch – mit oder ohne Behinderung – überall dabei sein kann, in der Schule, am Arbeitsplatz und in der Freizeit, dann ist das gelungene Inklusion. Heidi Czubak (59) ist Tourenleiterin beim ADFC. „Ich habe im Internet einen Bericht über Radtouren für Menschen mit Handicap gelesen. Auch am Info-Stand wurden wir von einer Seniorin schon darauf angesprochen, warum es solche Fahrten für Behinderte noch nicht gibt“, erzählt Heidi Czubak. Sie nahm Kontakt zu Thomas Krause, dem Behindertenbeauftragten des ADFC im Landesverband NRW auf. „Er hat schon 2012 die erste Radtour für Menschen mit Handicap durchgeführt.“ Bei seiner ersten Tour sei nur einer mitgefahren, mittlerweile seien die Touren immer ausgebucht. Heidi Czubak hat das ermuntert, nun auch in Marl solche Touren anzubieten, sofern es genügend Interessenten gibt. „Radler, die eine eigene Betreuungsperson brauchen, müssen diese mitbringen, da wir das als Verein nicht leisten können. Auch das eigene Fahrrad sollte mitgebracht werden“, sagt Heidi Czubak, die noch eine Bitte hat: „Wer uns zum Beispiel mal mit einem Tandem-Fahrrad aushelfen möchte, kann sich bei uns melden.“ Die Radtouren für Menschen mit Behinderung sollen nicht länger als 30 Kilometer sein.

Wer Interesse hat, kann sich beim ADFC im Info-Laden, Barkhausstraße 30, melden, (Tel. 6 60 78. Geschäftszeiten: mittwochs, 10 bis 13 Uhr, freitags, 14 bis 18 Uhr, samstags, 10 bis 13 Uhr. Weitere Infos gibt es auch bei Heidi Czubak, Tel. 5 56 36, E-Mail:

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Tumult vor Reisebüro in Herten - die Wut der Menschen ist gut zu verstehen
Tumult vor Reisebüro in Herten - die Wut der Menschen ist gut zu verstehen
Großeinsatz am Quellberg in Recklinghausen: Polizei findet die Tatwaffe
Großeinsatz am Quellberg in Recklinghausen: Polizei findet die Tatwaffe
Schalke: Trauriger Abschied von einem Kultspieler - ein anderer Ehemaliger jubelt dagegen
Schalke: Trauriger Abschied von einem Kultspieler - ein anderer Ehemaliger jubelt dagegen
Warum ein einfacher Spaziergang in Datteln zum Hausfriedensbruch werden kann
Warum ein einfacher Spaziergang in Datteln zum Hausfriedensbruch werden kann
19-Jähriger tot in seiner Wohnung gefunden - kein Hinweis auf Gewaltverbrechen
19-Jähriger tot in seiner Wohnung gefunden - kein Hinweis auf Gewaltverbrechen

Kommentare