Polizei kontrolliert Radfahrer

Aufklärung für die Sicherheit

  • schließen

MARL - Die Polizei hat Donnerstag in Marl Fahrrad- und Autofahrer auf ihr Fehlverhalten hingewiesen. Statt Knolle gibt es Belehrung. 543 Radfahrer verletzten sich vergangenes Jahr im Kreis RE – 23 mehr als 2015.

Die Polizisten stehen erst wenige Minuten in der Hülser Einkaufsstraße, als ein Radfahrer mit Kopfhörern im Ohr auf die Polizisten zufährt. Ein Beamter macht ihn darauf aufmerksam, dass das Radeln während der Geschäftszeiten durch die Fußgängerzone verboten ist. Eigentlich kostet das Fehlverhalten 15 Euro. Zahlen muss er nicht, da es an dem Tag um Aufklärung geht.

Dabei achten die Polizisten nicht nur auf die Verkehrstauglichkeit der Fahrräder. Auch Geisterradler und telefonierende Autofahrer nehmen sie ins Visier.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
AWZ-Star Birte Glang aus Oer-Erkenschwick begeistert mit Liebeserklärung und heißen Fotos
AWZ-Star Birte Glang aus Oer-Erkenschwick begeistert mit Liebeserklärung und heißen Fotos
Direktorenvilla: Was bei einem Ortstermin im Zechenwald besprochen wurde
Direktorenvilla: Was bei einem Ortstermin im Zechenwald besprochen wurde

Kommentare