+

Preise zu gewinnen

Ein Wettbewerb für Marls (Vor-)Gärtner

  • schließen

MARL - Keine Steingärten, sondern blühende Beete sollen Marler Wohnsiedlungen zieren, wenn es nach der Stadtverwaltung geht.

Ökologische Vielfalt, Klimafreundlichkeit und wenig Flächenversiegelung sind darum einige der wesentlichen Kriterien für den neuen Wettbewerb der Marler Vorgärten. Die Stadt Marl richtet den Wettbewerb aus, um für eine grüne und naturnahe Gestaltung der Flächen zu werben. Gefragt sind unter anderem standortgerechte Pflanzen, verschiedene Blühzeiten und Lebensräume für heimische Tier- und Insektenarten. Zu einem klimafreundlichen Garten können auch Dach- und Fassadenbegrünungen gehören. Möglichst wenig Fläche sollte versiegelt sein, Regenwasser genutzt werden.

Das Planungs- und Umweltamt der Stadt Marl erarbeitet zurzeit einen Flyer mit den Wettbewerbsbedingungen und stellt Informationen zum Beispiel über bienenfreundliche Bepflanzungen kostenlos zur Verfügung. Außerdem bekommen Bewerber ein Tütchen mit Wildblumensamen für ihren Garten geschenkt. Die Gewinner des Wettbewerbs werden mit gartenbezogenen Sachpreisen belohnt. Die Bewerbungsfrist soll noch in diesem Monat beginnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
Ohne Führerschein im fremden Auto unterwegs - dieser Fall gibt der Polizei Rätsel auf
Ohne Führerschein im fremden Auto unterwegs - dieser Fall gibt der Polizei Rätsel auf
Einstimmung aufs "Fest der Feste": 150 Weihnachtsmärkte der Region auf einen Blick
Einstimmung aufs "Fest der Feste": 150 Weihnachtsmärkte der Region auf einen Blick
Stabile Gebühren in Datteln: Es bahnt sich sogar Entlastung an
Stabile Gebühren in Datteln: Es bahnt sich sogar Entlastung an
Kreiselbau in Suderwich: Fehlende Schilder und Warnbaken stiften Verwirrung
Kreiselbau in Suderwich: Fehlende Schilder und Warnbaken stiften Verwirrung

Kommentare