+
Rund 70 Marler demonstrieren auf dem Creiler Platz gegen die geplante Gründung des AfD-Stadtverbands in Marl.

Protest gegen AfD-Gründung

Marler demonstrieren für Vielfalt und Toleranz

  • schließen

MARL - Rund 70 Marler demonstrierten am Freitagnachmittag auf dem Creiler Platz gegen die geplante Gründung des AfD-Stadtverbands. Untermalt von Songs der Bots ("Aufstehn!") hielten sie kurze Ansprachen, zeigten mit Regenbogenfahnen Flagge für kulturelle Vielfalt und Toleranz.

„Kein Mensch ist illegal“, stand auf einem Transparent. Unter Versammelten waren auch Bürgermeister Werner Arndt und Politiker von SPD, CDU, Linken und beiden grünen Fraktionen. Vertreter der Kirchen, der Initiative Marler Wege zum Frieden, der Christlich-Islamischen Arbeitsgemeinschaft und des Vereins Friedensweg ermunterten ebenfalls zum „Aufstehen!“

Marl müsse eine Stadt der Toleranz und kulturellen Vielfalt bleiben, sagte Ulla Fries-Langer (Marler Wege). In der AfD sieht sie eine „nationalistische, rassistische, frauenfeindliche“ Partei.

Der katholische Pfarrer Ferdinand Kerstiens nannte es unchristlich, Menschen in Not abzuweisen: „Flüchtlinge sind Menschen wie Du und Ich“. Wer ihnen helfe, dürfe sich nicht als „Gutmensch“ verunglimpft werden. Allen Asylsuchenden müssten faire Verfahren angeboten werden.

Pfarrer Ulrich Walter zitierte ein Kirchenlied, wonach jeder Menschen Gast auf dieser Welt ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen. Ein Star wird besonders gewürdigt
Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen. Ein Star wird besonders gewürdigt
U-Bahn-Angriff in Essen: War alles doch ganz anders? Neue Version der Story
U-Bahn-Angriff in Essen: War alles doch ganz anders? Neue Version der Story
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
2. Etappe der Ruhrpott-Tour muss unterbrochen werden: Fahrer stößt mit Ordner zusammen 
2. Etappe der Ruhrpott-Tour muss unterbrochen werden: Fahrer stößt mit Ordner zusammen 
Düsterer Verdacht: Mutter und Tochter verschwunden - Ehemann festgenommen
Düsterer Verdacht: Mutter und Tochter verschwunden - Ehemann festgenommen

Kommentare