+
Neben der Werkfeuerwehr des Chemieparks waren auch die komplette Feuerwehr Marl, sowie weitere Einheiten aus den umliegenden Städten vor Ort im Einsatz.

Reichte Brandschutz bei Alba aus?

Stadt war am Genehmigungsverfahren beteiligt

  • schließen

MARL - Reichte der Brandschutz in der Müllsortieranlage der Alba-Gruppe aus? Diese Frage stellt sich auch noch eine Woche nach dem Großbrand im Chemiepark, den 200 Feuerwehrkräfte löschten. Jetzt wurde bekannt: Die Stadt war am Genehmigungsverfahren doch beteiligt.

Die SPD nennt es einen „Skandal“, dass wenige Monate nach Genehmigung der Anlage ein Großbrand ausgelöst wurde. Für die Prüfung des Brandschutzes waren das Marler Bauordnungsamt und die Marler Feuerwehr verantwortlich. Bei ihnen hatte der Kreis als Genehmigungsbehörde eine Stellungnahme eingeholt, sagte Kreis-Öffentlichkeitsarbeiterin Lena Heimers. Im Stadtplanungsausschuss Ende März hatte Bürgermeister Werner Arndt dagegen betont, die Stadt sei bei dem Genehmigungsverfahren für Alba außen vor.

Unsere Redaktion wollte von der Stadt und von Alba wissen, ob ausgeschlossen war, dass Förderbänder heiß laufen und sich selbst entzünden konnten. Dann könnte ein Feuer auf den Verpackungsmüll übergreifen, der Brand sich rasant verbreiten. Davor warnt ein schweizerisches Unternehmen, das Brandschutzlösungen für Recyclinganlagen anbietet.

Frage bleibt unbeantwortet

Alba und die Stadt Marl beantworten unsere Frage nicht. „Das Brandschutzkonzept behalten wir aus wettbewerbstechnischen Gründen für uns“, sagt Unternehmenssprecher Henning Krumrey. Stadtsprecher Rainer Kohl erklärt nur, dass die Stadt keine Bedenken gegen das Brandschutzkonzept von Alba hatte. Wie es aussah, sagte Kohl nicht: „Da es sich um ein laufendes Verfahren handelt, können wir keine weiteren Auskünfte geben.“

Polizeisprecher Michael Franz zufolge ist die Brandursache noch nicht bekannt. Die Ermittlungen laufen weiter.

Unsere Redaktion wird die Frage nach dem Brandschutz weiter öffentlich stellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Mit Dekoration und Party: Der Handel bereitet sich auf die umsatzstärkste Zeit vor 
Mit Dekoration und Party: Der Handel bereitet sich auf die umsatzstärkste Zeit vor 
Mann stürzt auf der Flucht vor der Polizei etwa 15 Meter in die Tiefe
Mann stürzt auf der Flucht vor der Polizei etwa 15 Meter in die Tiefe
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle

Kommentare