Rekord beim Besentag

2800 Helfer machen Marl sauberer

  • schließen

MARL - In allen Ecken der Stadt wurden beim Besentag am Samstag Straßen gefegt, Abfälle eingesammelt und Wiesen von Unrat befreit.

Es gab mächtig viel zu tun: Allein am Wesel-Datteln-Kanal fanden die Mitglieder des Kanu-Clubs einen alten Grill, einen kaputten Mopedsitz und jede Menge Fliesen. Am Hammer Bahnhof entdeckten Geocacher einen defekten Kühlschrank. Rund 2800 engagierte Bürger beteiligten sich an der Aktion – ein neuer Rekord, über den sich die Veranstalter vom ZBH und der Stadt freuten. Wegen des hohen Engagements bei der Müllentsorgung wurde Marl vom Unternehmen „Wer Denkt Was“ als „Saubermacher-Stadt“ ausgezeichnet. Die Plakette wurde am Besentag in Gegenwart der vielen Helfer überreicht. Passender hätte es nicht sein können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen

Kommentare