+
Wolfgang Knoth nimmt das Ziel ins Visier: Der Geschäftsführer ist seit 2014 im BSV aktiv und investierte wie seine Kollegen viel Zeit und Arbeit in den Umbau des 25m-Schießstands.

Renovierung ist abgeschlossen

Es darf wieder geschossen werden

  • schließen

MARL - Die Drewer Schützen investierten viel Arbeit und Zeit in ihren neuen Schießstand.

Vor dem Betreten des neuen Schießstands am Dümmerweg gehen an der Decke zwei Warnlampen an. Ohne die roten Drehlichter darf niemand in die Anlage laufen. Sie signalisieren den Schützen, dass jemand ins Schussfeld geraten könnte. Auch wenn während unseres Besuchs nicht scharf geschossen wird, ist es doch gut zu wissen, dass Sicherheit bei den Drewer Schützen offenbar groß geschrieben wird.

Der Bau des neuen Schießstands wurde unter anderem nötig, weil der Sandkugelfang des Vorgängers aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr tragbar war. Der Sand, mit dem die Kugeln aufgefangen wurden, hatte sich über die Jahre nahezu in Pulver verwandelt. Die Einschläge lösten dadurch eine Staubbelastung in der Halle aus, die trotz Gegenmaßnahmen wie Lüftungen oder Sprühnebel aus Wasser nicht mehr in den Griff zu bekommen war.

Rücksicht auf die Nachbarn

Nach Abwägung aller Alternativen wurde jetzt ein Metallkugelfang eingebaut. „Wir hatten erst befürchtet, dass die auftreffenden Kugeln sehr laut wären, aber das ist nicht der Fall. Zusätzlich haben wir, auch aus Rücksicht auf die Nachbarn, die Außenwand isoliert“, erklärt der Vorsitzende Norbert Breda. Ganz billig war der Spaß nicht. „Die Gesamtkosten belaufen sich auf einen sechsstelligen Betrag“, sagt Wolfgang Knoth und hofft, dass sich der Verein damit finanziell nicht übernommen hat.

Der renovierte Raum ist einer von drei Schießständen des BSV Marl Drewer und laut Knoth der, mit dem Geld verdient wird. „Zu uns kommen viele Gastschützen oder auch Angestellte von Sicherheitsfirmen und Strafvollzugsanstalten“, sagt Wolfgang Knoth.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Tödlicher Unfall, Ausbrecher weiter flüchtig, 10 Jahre Datteln IV, "Schießerei" vor Gericht
Tödlicher Unfall, Ausbrecher weiter flüchtig, 10 Jahre Datteln IV, "Schießerei" vor Gericht
Vor zehn Jahren hatte E.ON in Datteln noch Grund zum Feiern - es folgte Katerstimmung  
Vor zehn Jahren hatte E.ON in Datteln noch Grund zum Feiern - es folgte Katerstimmung  
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht

Kommentare