+
Auf der Anfahrt zu einem gemeldeten Flächenbrand an der Lipphöfestraße am Sonntagnachmittag wurde das Löschfahrzeug durch zwei Pkw behindert. Es stellte sich heraus, dass nichts brannte, sondern ein paar Jugendliche grillten.

Rettungskräfte in Not

Wenn das Martinshorn zum Wecker wird

  • schließen

MARL - Immer wieder blockieren parkende Autos Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr. Das kann im Extremfall über Leben und Tod entscheiden.

Beim vermeintlichen Wohnungsbrand an der Bergstraße gestern Morgen hatte die Feuerwehr keine Probleme anzurücken. Das ist leider nicht immer möglich. Schuld sind Autofahrer, die Zufahrten blockieren. „Jeder möchte so schnell wie möglich Hilfe haben. Da sind ein bis zwei Minuten entscheidend“, sagt der Marler Feuerwehrchef Rainald Pöter.

Um auf sich aufmerksam zu machen, haben die Retter schon mal in der Nacht zwei Minuten das Martinshorn so lange eingeschaltet, bis einer der Autobesitzer kam. „Dann erzählen uns die Leute, dass da noch Platz war, als sie ihr Auto abgestellt haben.“ Rainald Pöter schüttelt bei solchen Aussagen den Kopf.

Parken vor Grundstückseinfahrten ist verboten

Auf Nachfrage sagt Stadtsprecher Daniel Rustemeyer, dass das Parken vor Grundstückseinfahrten verboten ist. Autofahrer müssen dafür sorgen, dass die Zufahrten in ihrer Breite frei bleiben. „In der Regel sind es drei Meter“, sagt Rustemeyer. In Einzelfällen sei es möglich, dass mehr Platz benötigt wird, damit die breiten Rettungsfahrzeuge ohne Probleme auf das Grundstück fahren können. „Das müssen Autofahrer abschätzen.“ Halten die sich nicht daran und erwischt das Ordnungsamt sie, sind 10 Euro fällig.

„Behindern sie zusätzlich den restlichen Verkehr, kann dieses auf 15 Euro erhöht werden“, sagt Rustemeyer. Widersetzen Bürger sich dem Parkverbot vor einer Einfahrt und stellen ihre Autolänger als drei Stunden ab, sind 20 Euro fällig. „Kommt noch eine Behinderung dazu, zahlt der Fahrer 30 Euro“, heißt es aus der Pressestelle. Teuer wird es auch, wenn Autofahrer eine ausgewiesene Feuerwehrzufahrt zuparken: Die Polizei schleppt dann ab, wenn sie den Hinweis erhält.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Großeinsatz der Polizei am Quellberg in Recklinghausen: Hinweise auf Schüsse
Großeinsatz der Polizei am Quellberg in Recklinghausen: Hinweise auf Schüsse
Schalke gegen Norwich - für einen Spieler wird es heute Abend besonders emotional
Schalke gegen Norwich - für einen Spieler wird es heute Abend besonders emotional
Oer-Erkenschwicks Ü32-Fußballer kämpfen am Nußbaumweg um den Stadtmeister-Pokal    
Oer-Erkenschwicks Ü32-Fußballer kämpfen am Nußbaumweg um den Stadtmeister-Pokal    
Schalke: Trauriger Abschied von einem Kultspieler - ein anderer Ehemaliger jubelt dagegen
Schalke: Trauriger Abschied von einem Kultspieler - ein anderer Ehemaliger jubelt dagegen
Schnelle Reifen: Elite-Fahrer fahren 2. Etappe der Ruhrpott-Tour
Schnelle Reifen: Elite-Fahrer fahren 2. Etappe der Ruhrpott-Tour

Kommentare