Senkung der Kita-Beiträge

Eltern zahlen ab August weniger

  • schließen

MARL - Beitragszahlende Eltern sollen zum 1. August bei den Gebühren für Kita, Tagespflege und Offenen Ganztag um 300.000 Euro entlastet werden.

Diesem Antrag wird am heutigen Mittwoch der Kinder- und Jugendhilfeausschuss zustimmen. Denn nach dem gemeinsamen Beschluss für den städtischen Haushalt im November schließt sich zu diesem Thema erneut das politische Bündnis der fünf Fraktionen SPD, CDU, BUM/FDP, Wählergemeinschaft Die Grünen und Die Linke im Rat zusammen.

Der Kinder- und Jugendhilfeausschuss tagt am heutigen Mittwoch, 22. Mai, ab 16 Uhr in der Jugendeinrichtung WiLLmA am Hülser Marktplatz, Friedrichstraße.

9,40 Euro pro Monat sparen zum Beispiel Eltern mit Kindern zwischen zwei und sechs Jahren bei zehn Wochenstunden in der Tagespflege nach der neuen Tabelle. Für Eltern mit höheren Einkommen, die 45 Stunden in der Kita buchen und den höchsten Beitragssatz zahlen, verringert sich der Beitrag um 43,20 Euro monatlich. Gemeinsames Ziel der fünf Fraktionen bleibt die Gebührenbefreiung. Eltern in NRW müssen je nach Wohnort unterschiedlich hohe Kindergarten-Beiträge zahlen. Während in Düsseldorf der Kita-Besuch für die meisten Kinder kostenfrei ist, müssen in Marl auch nach der Anpassung bis zu 986,60 Euro bezahlt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen
Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen
Brinkforth-Überfall: Prozess endet mit Paukenschlag
Brinkforth-Überfall: Prozess endet mit Paukenschlag
Schwerer Cyber-Angriff auf "NextPharma": Hacker wollen Lösegeld erpressen
Schwerer Cyber-Angriff auf "NextPharma": Hacker wollen Lösegeld erpressen

Kommentare