+
Gehölzpflegearbeiten, die auch mit Baumfällungen verbunden sind, lässt Straßen.NRW am Autobahnzubringer in Sinsen durchführen.

Sicherheit geht vor

Baumfällungen am Autobahnzubringer

  • schließen

MARL - An der Halterner Straße werden derzeit sogenannte Gehölzpflegearbeiten durchgeführt. Auftraggeber ist Straßen.NRW.

Etliche Bäume sind bereits dabei der Säge zum Opfer gefallen. „Das ist aber eine normale Bestandspflege“, so Susanne Schlänga, Pressereferentin von Straßen.NRW. Sie schätzt, dass dort seit rund zwanzig Jahren keine Pflegearbeiten mehr durchgeführt worden sind.

Bäume sind nicht mehr standsicher

Oberste Priorität habe dabei die Verkehrssicherheit. Oft genüge ein fachgerechter, regelmäßiger Rückschnitt. Mitunter müssten auch stärkere Bäume in größerer Zahl entfernt werden, um potenzielle Gefahrenquellen zu beseitigen. „Die Bäume sind nicht mehr standsicher oder so gewachsen, dass sie zu einer Gefahr werden können“, erläutert Susanne Schlänga weiter. Entfernt würde auch Wildwuchs. Die Arbeiten dauern an.

Bereits Anfang dieses Jahres hatte Straßen.NRW Bestandspflegearbeiten am Zubringer zur A 43 durchführen lassen – allerdings am anderen Ende hin zur Straße „Auf Höwings Feld“. Die Maßnahme, die mit vielen Fällungen verbunden war, hatte den Unmut der Anwohner der nahegelegenen Loe-Auen-Siedlung erregt. Die Anwohner redeten damals von einer rücksichtslosen Rodung. Straßen.NRW wies diesen Vorwurf allerdings strikt zurück. „Von einem Kahlschlag ohne Sinn und Verstand könne keine Rede sein“, so ein Sprecher damals.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund

Kommentare