+
Faye geht es nach der Operation wieder gut.

Spendenaktion

Happy End für kranken Hund

MARL - Der Tierschutzverein Marl/Haltern hatte über unsere Zeitung um Hilfe für die im Heim lebende Faye gebeten. Jetzt gibt es gute Nachrichten.

Für eine dringend notwendige Operation brauchte der Verein noch Spendengelder. Annegret Gellenbeck möchte sich nun bei allen Lesern ausdrücklich für ihre Großzügigkeit bedanken. „Die Spenden, die wir für Faye bekommen haben, haben uns sehr geholfen, die Kosten und die Nachbehandlung zu stemmen. Dafür möchten wir uns bei allen Lesern bedanken“, so Annegret Gellenbeck.

Sie berichtet weiter: „Faye hat die acht Wochen der Genesung mit einer Schiene und sehr eingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten wirklich vorbildlich und sehr geduldig hinter sich gebracht. Sie ist eine so umwerfend tolle Hündin! In dieser Zeit hat sie ihre neue Familie nebst neuem vierbeinigen Freund kennengelernt", sagt Gellenbeck.

Familie war sehr geduldig

"Die Familie war wirklich geduldig und hat sie in der Phase, in der Faye diesen Klumpfuß hatte, ganz oft besucht, mit ihr geschmust und ihr Zuspruch gegeben. Jetzt ist der Gips ab, die Prognose ist sehr gut, und nun thront die Maus schon von der Couch in ihrem neuen Zuhause und schickt allen Spendern ganz liebe Grüße! Ein Happy End, wie man es sich nur wünschen kann!", erklärt Annegret Gellenbeck.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Hertener vor Gericht: Hat der 33-Jährige 23 Syrer nach Deutschland geschleust?
Hertener vor Gericht: Hat der 33-Jährige 23 Syrer nach Deutschland geschleust?

Kommentare