+
Ab dem 28. Januar wird die Gräwenkolkstraße wegen Kanalarbeiten gesperrt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum Herbst. Foto: Patrick Köllner

Straßen gesperrt

Parkplätze am Bahnhof Sinsen fallen weg

MARL - Weil die Gräwenkolkstraße ab dem heutigen Montag, 28. Januar, gesperrt ist, wird es im Bereich des Bahnhofs in Sinsen zu Parkproblemen für Pendler kommen. Zumal am heutigen Montag auch in der Wallstraße nicht geparkt werden darf.

Während das absolute Halteverbot in der Wallstraße nur heute wegen Rohrarbeiten von 8 bis 17 Uhr gilt, ist die Gräwenkolkstraße voraussichtlich bis zum Herbst gesperrt. Dort beginnen, wie bereits berichtet, die Arbeiten für die neue Kanalisation.

Autofahrer werden über die Halterner Straße umgeleitet, der Lkw-Verkehr soll den Baustellenbereich großräumig über die Lipperandstraße und den Ovelheider Weg umfahren. Die Umleitung ist ausgeschildert.

Anlieger müssen sich auf Behinderungen einstellen. Die Zufahrt zu Grundstücken und Parkplätzen könne nicht jederzeit garantiert werden. „Die Gewerbetreibenden sind jedoch stets zu erreichen“, betont Michael Lauche, Leiter des Zentralen Betriebshofes der Stadt Marl.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig

Kommentare